So gefährlich ist zu viel Kaffee wirklich!

Am Tag so 4 oder 5 Becher Kaffee schadet doch niemandem, oder? Tatsächlich schon und auch nicht zu wenig.

So gefährlich ist zu viel Kaffee wirklich!
Mit dem Kaffeekonsum solltest du es nicht übertreiben!

Kaffee ist für viele absoluter Standard – nicht nur, aber natürlich besonders am Morgen, um „in die Gänge zu kommen“.

Auch interessant:

Tatsächlich hat die gesellschaftlich akzeptierte Droge eine überraschend unangenehme Nebenwirkung, wenn man mit dem Kaffeekonsum übertreibt. Eine Studie, die im Clinical Journal oft he American Society of Nephrology veröffentlicht wurde, kam nun zu einem ziemlich beunruhigenden Ergebnis für alle Kaffee-Junkies unter uns!

 Brain Food: Diese Lebensmittel halten dein Köpfchen fit

 

Die Nebenwirkung von zu viel Kaffee

Bei der Studie haben die Forscher*innen 372 Blutmetaboliten (Abbauprodukte von Stoffwechselvorgängen im Körper, bspw. beim Abbau von Nahrung, Medikamenten etc.) bei ungefähr 3.800 Teilnehmer*innen untersucht, um Informationen darüber zu sammeln, welche Lebensgewohnheiten das Risiko einer Herzinsuffizienz beeinflussen.

Auch spannend:

Dabei fanden die Forscher*inne 41 Metaboliten, die mit dem Kaffeekonsum in Verbindung stehen – die höheren Werte von drei dieser Metaboliten standen im Zusammenhang mit einem deutlich höheren Risiko für die Entwicklung einer chronischen Nierenerkrankung! Allerdings bedeute das nicht, dass Menschen auf Kaffee verzichten sollten, so die Forscher*innen – es sei denn, man leide bereits unter Nierenproblemen.

 
 

Wie viel Kaffee ist zu viel?

Weiterhin weisen die Forscher*innen darauf hin, dass ein durchschnittlicher Konsum von Kaffee sogar in gewisser Weise vorteilhaft für den Körper sein könne. Das bestätigt eine Studie der Kidney Foundation: Laut dieser verringere eine Tasse Kaffee am Tag das Risiko von Nierensteinen um 40%. Tatsächlich gilt Kaffee – vor allem in Amerika – als sehr gute Quelle für Antioxidantien, Kalium und B-Vitamine. Eine Studie mit Daten von über 350.000 Teilnehmer*innen kam zu dem Ergebnis, dass bis zu vier Tassen Kaffee gesundheitsfördernd seien in Hinblick auf die Herzgesundheit. Der optimale Wert liege allerdings eher bei ein bis zwei Tassen am Tag.

Vor allem kommt es darauf an, wie der Lieblingskaffee aussieht: Mag man ihn besonders mit viel Sirup, Zucker oder Schlagsahne? Dann sollte man eher weniger davon zu sich nehmen. 😉 Wie viel Kaffee ist also zu viel? Pro Tag sollte man nicht mehr als 400 Milligramm Koffein zu sich nehmen – etwa 100 Milligramm befinden sich in einer Tasse Kaffee. Wer also nicht mehr als vier Tassen am Tag trinkt, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite!

*Affiliate-Link