"Riverdale"-Star verzweifelt: Vater entführt!

Der "Riverdale"-Cast ist verzweifelt: Vater des Serien-Produzenten wurde entführt und wird als politischer Gefangener festgehalten. So wollen sie jetzt helfen! 

"Riverdale"-Star verzweifelt: Vater entführt!
Die "Riverdale"-Stars wollen mit einem emotionalen Video den Vater von Serien-Produzent Roberto Aguirre-Sacasa unterstützen
 

"Riverdale": Vater von Serien-Produzent entführt und als politischer Gefangener festgehalten

Der "Riverdale"-Cast ist eine Familie. Die neuste Aktion der Serien-Stars hat das wieder ganz stark bewiesen. Aktuell laufen die Dreharbeiten zu "Riverdale" Staffel 6. In einem emotionalen Video wenden sich KJ Apa, Lili Reinhart, Cole Sprouse, Camila Mendes, Vanessa Morgan, Charles Melton, Madelaine Petsch und viele andere Mitglieder des Casts vom Set verzweifelt an die Fans, um Roberto Aguirre-Sacasa zu unterstützen. Der Vater des "Riverdale"-Produzenten wurde nämlich entführt und wird als politischer Gefangener in Nicaragua festgehalten. Die Polizei inhaftierte Francisco Aguirre-Sacasa, den ehemaligen Außenminister von Nicaragua, als er am 27. Juli nach Costa Rica reisen wollte. Seine Familie hat seitdem NICHTS mehr von ihm gehört und befürchtet, dass er entführt wurde, weil in der Opposition der aktuellen Regierung arbeite. Die "Riverdale"-Stars wollen den Serien-Produzenten jetzt unterstützen und fordern die Befreiung des Vaters. 

"RIVERDALE": WER WÄRST DU IN DER SERIEN-CLIQUE? MACH DEN TEST!

 

"Riverdale"-Stars bitten verzweifelt um Hilfe: So wollen sie den Vater befreien

"Robertos Vater und viele andere Aktivist*innen wurden gekidnappt und festgenommen. Niemand weiß, wo sie festgehalten werden, ob sie Essen, Wasser oder Medizin bekommen", erklärt Lili Reinhart verzweifelt. Camila Medes wendet sich daraufhin direkt an die Fans: "Wir flehen euch an, dass ihr eure Stimme benutzt, um Druck auf die globale Community auszuüben und diesen Justizirrtum wieder zu beheben. Nicht nur für Francisco, sondern für jede*n Politiker*in, der*die ihr Leben aufs Spiel setzt, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen." Der Vater von "Riverdale"-Produzent Roberto Aguirre-Sacasa setzt sich für Menschenrechte ein und fordert, dass Nicaragua ein freies und demokratisches Land wird. Cole Sprouse erklärt in dem Video, dass sein Haus genau deswegen mitten in der Nacht von bewaffneten Soldaten überfallen wurde, die von der Regierung geschickt wurden. Was für ein Horror das sein muss, kann sich wohl kaum einer vorstellen. Die "Riverdale"-Stars wollen jetzt mit den Hashtags #FreeFrancisco und #sosnicaragua auf die Situation in dem Land aufmerksam machen und hoffen, dass die Regierung den Vater des Serien-Machers freilassen wird. Dann können wir die Premiere zu Staffel 6 noch mehr genießen. Lasst uns gemeinsam dabei helfen auf die Situation aufmerksam zu machen! 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .