Marvel-Star Chris Pratt: Von Fan angegriffen

Der Star-Lord aus „Guardian of the Galaxy” Chris Pratt wurde vor einigen Tagen von einem Fan auf Twitter angegriffen. Seine Forderung war eindeutig

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Marvel-Star Chris Pratt: Von Fan angegriffen
Marvel-Star Chris Pratt wurde 2019 schon mal von Fans konfrontiert.
Inhalt
  1. Fans von Chris Pratt entsetzt
  2. Das wird dem Marvel-Star vorgeworfen
  3. Chris Pratt reagiert auf das Gerücht
 

Fans von Chris Pratt entsetzt

Chris Pratt hat sich aus seiner Stripper-Vergangenheit an die Spitze von Hollywood gearbeitet. Der Star spielte in unzähligen Erfolgsfilmen mit: „Guardians of the Galaxy“, „Jurassic World“, „The Tomorrow War” und viele mehr. Doch seine Fans scheinen nun extrem verärgert zu sein. Ein Fan forderte sogar auf Twitter: Chris Pratt soll im gesamten Marvel-Universum ersetzt werden! Äh, wieso?

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

______

 

Das wird dem Marvel-Star vorgeworfen

Der Grund für den Angriff liegt eigentlich schon länger zurück und gehört der Vergangenheit an. Doch wie es bei Stars so ist, werden die dunklen Geheimnisse immer wieder ausgegraben. So auch dieses Ereignis aus 2019: Fans behaupteten damals, dass Pratt eine Kirche besuche, die sich gegen die LGBTQ+ Community stellt. Das sorgte dann für eine Menge Unruhe im Internet…

„Thor: Love and Thunder“ (2022) mit Chris Pratt Offizieller Trailer:

 
 

Chris Pratt reagiert auf das Gerücht

Pratt äußerte sich kurz danach auf Instagram und wies die Vorwürfe zurück. Seine Kirche öffne die Türen für alle Personen, ließ er seine Follower*innen wissen. Dann sollte das Gerücht doch eigentlich kein Thema mehr sein?
Wie es scheint, ist es das trotzdem. Auf die Forderung, dass der „Avengers“-Star Chris Pratt nun das Marvel-Universum verlassen und ersetzt werden soll, gab er selbst bislang kein Kommentar ab. Stattdessen verteidigte der „Guardians of the Galaxy“-Regisseur James Gunn den Schauspieler auf Twitter und schrieb: „Wofür? Wegen deiner erfundenen, völlig falschen Überzeugung über ihn? Für etwas, das dir jemand anderes über ihn erzählt hat, das nicht wahr ist? Chris Pratt wird niemals als Star-Lord ersetzt, aber wenn er es jemals würde, würden wir alle mit ihm gehen.“ Klare Worte, die Gunn dort findet!

*Affiliate Link