Louis Tomlinson: Emotionaler Song für seine tote Mutter

One Direction-Star Louis Tomlinson trauert nach wie vor um seine tote Mutter. Deshalb widmet er ihr jetzt einen emotionalen Song

Louis versucht mit seinem neuen Song den Tod seiner Mom zu verarbeiten.
Louis versucht mit seinem neuen Song den Tod seiner Mom zu verarbeiten.
 

Louis Tomlinson: Seine Mutter verstirbt

Ende 2016 brach für Louis Tomlinson eine Welt zusammen! Seine Mutter Johannah Deakin verstarb im Alter von 43 Jahren an Leukämie. Bis heute fällt es dem Sänger sehr schwer, diesen schlimmen Verlust zu verkraften. Seine Mom und er standen sich besonders nah, Johannah begleitete ihn sogar häufig auf Tour und war Louis größte Unterstützerin. Nach ihrem Tod postete ihr Lebensgefährte Dan Deakin über ihren Twitter-Account: „Hi, hier ist Dan. Johannah bat mich, das hier danach zu senden. Sie wollte euch allen danken und euch wissen lassen, dass ihr alle von Beginn an wundervoll wart. Ihr habt Louis’ Leben verändert, aber auch ihr Leben. Eure Unterstützung ist jetzt genau so stark, wenn nicht sogar stärker als je zuvor. Also von Johannah, ein letztes Mal, danke für alles.“

 

Louis widmet neuen Song seiner Mom

Um den Tod seiner Mom zu verarbeiten, nutzte Louis die Musik. Gestern erschien nun sein neuer Song „Two Of Us“ und den widmet der 1D-Star ganz seiner verstorbenen Mutter. In dem Lied singt er unglaublich traurige Zeilen wie: „Du wirst niemals wissen, wie sehr ich dich vermisse. Am Tag, an dem sie dich mir genommen haben, wünschte ich, ich wäre es gewesen.“ Armer Louis! Hoffentlich hat ihm der Song wirklich geholfen dieses schlimme Erlebnis zu verarbeiten und wieder glücklich zu werden. Schließlich heißt es in dem „Two Of Us“-Songtext auch: „Du hast mir mal gesagt: Gib nicht auf, du kannst es Tag für Tag schaffen.“ Diese Worte seiner Mama sollte er sich merken.

Folg uns unbedingt auf Spotify für geile Musik!

Das könnte dich auch interessieren:

Hol dir jetzt die aktuelle BRAVO!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am