Loredana: Freestyle-Diss gegen Shirin David

Schon öfter hatte es Sticheleien zwischen Loredana und Shirin David gegeben. Jetzt veröffentlichte Lori einen Freestyle-Diss auf TikTok, in dem sie sich gegen Shirins Vorwürfe wehrt!

Loredana hat 3.6 Millionen monatliche Spotify Hörer!
Loredana hat 3.6 Millionen monatliche Spotify Hörer! Shirin hingegen ca. 1,8 Millionen.
 

Shirin David: Diese Line richtet sich an Loredana 

"Mein Ego wiegt 'ne Tonne, ich poste eine Story (Wouh) und Rapperinn'n verschieben ihr Album um eine Woche (Brrr)" mit dieser Line endet der erste Part von Shirin Davids neue Rekord-Single "90-60-111"! Eine krasse Line, mit der sie es auf jemand bestimmten abgesehen hat: Rap-Kollegin Loredana! Die hatte ihr Album "King Lori" am 13.9.19 veröffentlicht, genau eine Woche vor Shirins Release zu "SUPERSIZE"! Der Abstand zwischen den Veröffentlichungen, betrug wie in der Line beschrieben, genau eine Woche! Daher sind sich Fans sicher, dass die "Gib Ihm"-Interpretin nur Lori meinen kann. Im Video zu "90-60-111" ist außerdem folgende Szene zu sehen: Eine weibliche Person ruft auf Shirizzles BlingBling-Klapphandy an und spricht aufgeregt ins Telefon. Will Shirin damit andeuten, dass der "Jetzt rufst du an"-Star versucht hat, telefonisch über die Releases zu sprechen?

 

Loredana und Zuna: Freestyle-Diss gegen Shirin David

Diese Anspielung dürfte Loredana überhaupt nicht gefallen haben. Schließlich hatte sie Shirin noch am Tag zuvor, in ihrem eigenen Live-Stream Props gegeben: "Aber nichts gegen sie. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde 'Boah, es gibt einen Song, den ich mag‘ – es gibt keinen. Sorry, aber trotzdem muss man ihr lassen, dass sie gute Musik macht. Weil ein Mensch, der erfolgreich ist, du kannst nicht sagen, die macht keine gute Mucke!" Die Unterstellung, Lori hätte ihr eigenes Album wegen "Supersize" verschoben, wollte sie natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Also schnappte sie sich ihren Rap-Kollegen Zuna und machte das, was sie am besten kann – schnell krasse Lines droppen! Auf TikTok veröffentlichte sie dann einen Clip, der es in sich hatte:

"Du wärst gern wie ich, doch das macht nichts. Vier Nummer-Eins-Hits, nenn mich King Lori! Sie bleibt original und du bist copy. Ich bin nicht so eine und so eine werd ich nie sein, das ist kein Song, das ist Feestyle!" 

 

Loredana schlägt Shirin mit eigener Line

Uff, da hat Loredana, Shirin wohl mit ihrer eigenen Waffe geschlagen. Schließlich war "Ich bin nicht so eine, doch genau so eine bin ich" der meist gehypteste Part aus Shirins neuem Track! Den hat Loredana nun in ihrem Freestyle abgewandelt und gegen die Interpretin selbst verwendet – krass! Damit hat King Lori ihre Rap-Skills einmal mehr unter Beweis gestellt und gezeigt, dass es keiner so schnell mit ihr aufnehmen kann. Wir sind gespannt ob der Rap-Beef damit erledigt ist. Spätestens wenn Lori ihr neues Album veröffentlicht, dürften wir Bescheid wissen 😉

 

@loredanaofficial

##reagieren auf @tiktok_deutschrap ##beatthebeat @prodby_lucry @official_kmn_zuna

♬ #BeatTheBeat - Lucry

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!