Katja Krasavice: “Sugar Daddy” schenkt ihr eine Million Euro

Katja Krasavice startet gerade wieder musikalisch durch. Nach "Gucci Girl", der ersten Veröffentlichung aus ihrem Debüt-Album "Boss Bitch", haut die YouTuberin nun ihre zweite Single "Sugar Daddy" raus – und bekommt vor der Veröffentlichung ein krasses Geschenk: eine Million Euro!

Katja Krasavice: “Sugar Daddy” schenkt ihr eine Million Euro
Was für ein Zufall: Kurz vor dem Release ihrer zweiten Single "Sugar Daddy" bekommt die YouTuberin eine Million Euro geschenkt …
 

Katja Krasavice veröffentlicht zweite Single: "Sugar Daddy"

Nachdem Katja Krasavice mit "Gucci Girl" bereits einen Streaming-Hit gelandet hat und dafür sogar Support von Shirin David und vielen weiteren Stars bekommen hat, schießt sie nun mit Single Nummer 2 hinterher. "Sugar Daddy" heißt das Stück, in dem es über einen Typen geht, der rich ist: "Sei mein Sugar Daddy (da-da-da-da), Ich und du im Bentley (da-da-da-da), Sei mein Sugar Daddy (da-da-da-da, haha), Geb' dir Liebe für das Louis oder Fendi", singt die 23-Jährige in dem Track, der auch auf ihrem Debüt-Album "Boss Bitch" erscheinen wird. Kurz vor der Veröffentlichung des Tracks gab es für Katja auch noch eine krasse Überraschung …

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Sugar Daddy" schenkt Katja Krasavice eine Million Euro

Richtig gelesen! Wie Katja auf Insta erklärt, hat ihr persönlicher "Sugar Daddy" ihr ein krasses Bargeld-Geschenk in Höhe von einer Million Euro gemacht: "Das ist kein Spaß und wer sich auskennt, sieht auch, dass die Scheine echt sind – mit der original Verpackung von der Bank 😱 Ich habe mir jetzt bisschen überlegt, was ich damit mache und ich freue mich natürlich sehr, dass mir der Sugar Daddy sowas extremes schenkt." Richtig krass, oder?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Katja nimmt die 1 Million Euro nicht an

Doch mehr als für ein paar Insta-Pics mit der 1 Million Euro zu posieren, macht Katja Krasavice nicht, denn sie nimmt das Money nicht an, wie sie auf Insta erklärt: "Geld von anderen möchte ich nicht haben, das verdiene ich mir lieber selbst! … Ich habe jetzt 23 Jahre meines Lebens dafür gekämpft, dass ich akzeptiert werde, wie ich bin und habe damit ALLEINE (!) so viel erreicht – und das kann mir keiner schenken oder weg nehmen das ist alles mein Verdienst."

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .