close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Katja Krasavice: Horror-Nachricht vor Weihnachten

Kurz vor Weihnachten muss Katja Krasavice eine Horror-Nachricht an ihre Fans übermitteln – "ich schäme mich gerade, diesen Text zu schreiben"! 

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Katja Krasavice: Horror-Nachricht vor Weihnachten
"Narben" von Katja Krasavice und Marwin muss um eine Woche verschoben werden …
 

Katja Krasavice übermittelt Horror-Nachricht an Fans vor Weihnachten

Kurz vor Weihnachten hat Katja Krasavice noch eine Horror-Nachricht für Fans: Ihr neuer Song "Narben" und das Musikvideo dazu muss um eine Woche verschoben werden. Auf Instagram zeigt sich der Rap-Star mit einer emotionalen Nachricht am Boden zerstört.

"Narben" ist Katjas dritte Single aus ihrem Album "Pussy Power" und hat noch eine weitere Besonderheit: Es ist ein Feature mit ihrem besten Freund Marwin, den sie seit 12 Jahren kennt und jetzt unter Vertrag genommen hat, denn sie will ihn in seiner Musikkarriere unterstützten. Bei so viel BFF-Power bekommt man Gänsehaut. Statt heute, soll "Narben" nun nächsten Mittwoch um 23:59 Uhr erscheinen. Auch das Merch-Bundle sollte heute noch vor Weihnachten bei Fans ankommen, doch auch das muss jetzt warten. "Ich habe euch gesagt, dass ihr zu 90% das Bundle unter dem Weihnachtsbaum liegen haben werdet. Und ich könnte kotzen, dass jetzt die 10% eingetreten sind und ich euch sagen muss, dass es nicht so sein wird. Ich bekomme kein Auge zu, wenn ich daran denke." Arme Katja … 

 
 

Probleme beim Musikvideodreh: Katja Krasavice und Marwin müssen die Veröffentlichung von "Narben" verschieben

Auf Instagram hat Katja Krasavice auch ausführlich erklärt, was der Grund für diese Horror-Nachricht vor Weihnachten sei. Für das Musikvideo zu "Narben" war eine ganz besondere Szene geplant, die die Emotionen des Songs verbildlichen sollte.

Dafür braucht es eine ganz besondere Maskenbildnerin mit besonderen Fähigkeiten, die der Rap-Star extra im Ausland ausfindig gemacht habe. Doch die Frau tauchte nicht zum Musikvideodreh auf und niemand konnte sie erreichen. Also drehten Katja und Marwin das Video ohne diese Szene. "Als ich das finale Video gesehen habe, wurde mir klar, dass diese Frau soeben unser Video, unsere Message und die Vision zerstört hat", klagt die Rapperin, "Aber so wie das Video gerade ist, kann ich es nicht releasen. Viele würden jetzt sagen, dass ich die Single ja auch ohne Video rausbringen könnte, – aber das ist Marwins aller erstes Lied, sein aller erstes Musikvideo. Und als beste Freundin könnte ich es niemals übers Herz bringen, ihm das wegzunehemen." Katja Krasavice startete diese Horror-Nachricht mit den Worten "ich schäme mich" und wir müssen ganz klar sagen: Hier gibt es nichts zu schämen – im Gegenteil. Katja versucht das BESTE für ihren besten Freund umzusetzen, das wird sicher jeder Fan verstehen. Hier gibt's das ganze Statement: 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

*Affiliate-Link