"Heartstopper"-Star steigt nach Vorwürfen aus!

Nick-Nelson-Darsteller Kit Connor reicht es und er zieht einen Schlussstrich!

Heartstopper-Star steigt nach Vorwürfen aus!
Kit Connor war in den letzten Monaten vielen Vorwürfen ausgesetzt Foto: Netflix

Kit Connor: Ihm wird "Queerbaiting" vorgeworfen

Kit Connor spielt in der beliebten Netflix-Serie, die auf den Büchern von Alice Oseman basiert, den bisexuellen Nick Nelson. Das führte dazu, dass Kit mit einigen Zuschauer*innen zu kämpfen hatte, die auf Twitter über seine Sexualität spekulierten und diskutierten. Identifiziert er sich auch als bisexuell, genau wie sein Charakter Nick Nelson?
_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

Kit wurde das zu viel und er tweetete frustriert: "Twitter ist so lustig, anscheinend kennen einige Leute hier meine Sexualität besser als ich…" Die eigene Sexualität ist etwas sehr Privates und sollte nur dann mit anderen geteilt werden, wenn man bereit dazu ist. Wenn Kit seine eigene Sexualität nicht labeln will, dann muss das auch JEDE*R akzeptieren. Doch jetzt werden die "Queerbaiting"-Vorwürfe an den Schauspieler wieder lauter…

Kit Connor: Er hat endgültig genug!

Ein neues Video von Kit mit "A Cuban Girl’s Guide" - Co-Star Maia Reficco macht aktuell die Runde. In dem Video sollen die beiden Händchenhaltend in Paris gesichtet worden sein. Dieser kurze Clip reichte aus, dass die "Queerbaiting"-Vorwürfe an den 18-Jährigen wieder lauter wurden. Fans verteidigen den "Heartstopper"-Star natürlich sofort und betonten nochmals, dass seine Sexualität – und die Entscheidung, ob er öffentlich darüber spricht oder nicht – niemanden etwas angeht. Und damit haben sie auch recht! Kit hat nun aber endgültig genug und zieht einen Schlussstrich: "Das ist eine dumme, dumme App. Ich bin etwas gelangweilt davon, lösche Twitter :)" Kit wird also in nächster Zeit nicht mehr auf Twitter online sein. Hoffentlich beruhigt sich die Lage schnell wieder und die Leute sehen ein, dass sie nicht öffentlich über eine Person urteilen können, die sie gar nicht persönlich kennen! Vielleicht kehrt der junge Schauspieler dann irgendwann auch nochmal auf die Social Media Plattform zurück.

*Affiliate-Link