GNTM: So easy machst du mit!

Du liebst "Germany's Next Topmodel" und würdest dich gerne selbst bewerben? Wir verraten dir, wie eine Anmeldung bei GNTM abläuft und welche Voraussetzungen du mitbringen solltest. 

GNTM: So easy machst du mit!
Model-Mama Heidi Klum sucht in ihrer Show "Germany's Next Topmodel" jedes Jahr nach Model-Talenten.
 

GNTM 2022: Casting-Show geht in die 17. Staffel

In wenigen Tagen geht die beliebte Casting-Show um Heidi Klum bereits in die 17. Runde. Bisher hat GNTM einige erfolgreiche Kandidatinnen hervorgebracht, darunter Stefanie Giesinger oder Lena Gercke. Auch in Staffel 17 sucht Heidi Klum wieder nach neuen Talenten. Das Casting für die neue Staffel ist seit Ende August 2021 leider schon zu Ende. Aber keine Sorge: Auch im nächsten Jahr wirst du sehr wahrscheinlich die Chance bekommen, dich anzumelden. In der Regel kannst du dich online über ein Bewerbungsformular bei ProSieben anmelden und wirst dann, wenn du Glück hast, zum Casting eingeladen!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

So hat sich GNTM verändert

In den letzten Staffeln hat sich GNTM kontinuierlich gewandelt. Während es früher noch eine feste Jury gab, die zuletzt aus Thomas Hayo und Designer Michael Michalsky bestand, wurde Heidi Klum in der 15. Staffel von wechselnden Gastjuroren pro Folge unterstützt. Auch in 2022 wird es keine feste Jury geben. 

In der Zwischenzeit klären die wichtigsten Fragen zum Thema "Model werden":

 

GNTM-Casting: Wie groß muss man sein?

In den ersten GNTM-Staffeln lag die Mindestgröße für die Kandidat*innen bei 1,72 Meter. Die Macher der Erfolgsshow "Germany's Next Topmodel" haben sich internationalen Standards der Modelbranche angepasst: Seit der 12. Staffel von GNTM gilt für die Topmodel-Anwärter*innen eine Mindestkörpergröße von 1,76 Meter. Im letzten Jahr wurden diese Standards über Board geworden und es konnte sich, unabhängig von der Größe, jede*r bei GNTM 2021bewerben! Dadurch hatten auch endlich Mädels wie Romina, die eine Körpergröße von 1,68 hat, eine Chance – und sie schaffte es sogar bis ins Finale! Es ist also ziemlich unwahrscheinlich, dass eine Mindestgröße jemals wieder eingeführt wird bei Germany's Next Topmodel. Wenn du also Bock hast dich zu bewerben, dann go for it! 😊

 

Model werden: Wie dünn sind Models?

Zuerst einmal muss gesagt werden: Die meisten Models machen super viel Sport und achten sehr auf eine gesunde Ernährung. Dieser Body ist harte Arbeit und fällt nicht vom Himmel. Die berühmten Maße 90-60-90 werden inzwischen aber zum Glück nicht mehr so streng genommen. Es gibt immer mehr Curvy Models, deswegen hat eigentlich jeder die Chance, Model zu werden, egal was die Waage sagt. Genauso sieht es mit Tätowierungen und Piercings aus! Dieses Jahr wurden auch die Body-Maße vollkommen verbannt und es kann wirklich JEDE*R mitmachen (bis auf Boys). Staffel 17 soll nämlich so divers wie noch werden – und so wurde auch die Altersgrenze aufgehoben. Dieses Jahr sind die Kandidat*innen im Alter von 18 bis 68 Jahre! Nur eine Untergrenze gibt es, wenn du dich bewerben willst: Bewerberinnen müssen mindestens 16 Jahre alt sein. Wer unter 18 ist, braucht zudem das Einverständnis der Eltern.

PS. Immer daran denken: Die makellosen und fehlerfreien Modelfotos lügen alle! Denn die Fotos werden mit Bildbearbeitungsprogrammen ordentlich gepimpt! ;-)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Ab wann kann man Model werden?

Die meisten Models fangen schon im Alter von 14, 15 oder 16 Jahren an. Doch eine feste Richtlinie gibt es hier nicht - es gibt auch Models, die ihre Karriere wesentlich später beginnen. Beim GNTM-Casting musst du jedoch mindestens 16 Jahre alt sein und eine Einverständniserklärung deiner Eltern dabei haben! 

 

Model werden: Wo kann man sich als Model bewerben?

Der klassische Weg führt natürlich über eine Modelagentur. Die Agentur dient als Vermittler zwischen Models und Kunden - sie verhelfen dir zu Castings und Aufträgen. Große Agenturen haben tausende Models unter Vetrag. Um in die Model-Kartei einer Agentur aufgenommen zu werden, ist eine Bewerbung mit Bildern nötig. In den letzten paar Jahren ist aber auch ein erfolgreicher Instagram-Account oder Blog zum Türöffner in die Modewelt geworden. Bestes Beispiel dafür ist Pamela Reif, die inzwischen für viele Kunden shootet, wie bspw. Deichmann oder Puma.

Das sind die 10 besten Modelagenturen in Deutschland:

 

AM Modelmanagement

www.ammodelmanagement.com

 

Bookers Modelagentur Hamburg

www.bookers-hamburg.de

 

CM Modelmanagement

www.cmmodels.com

 

iconic management

www.iconicmanagement.com

 

IZAIO Management

www.izaio.de

 

LOUISA Models

www.louisa-models.de

 

McFIT Models

www.mcfitmodels.com

 

Mega Model

www.megamodelagency.com

 

PMA Models

www.promod.org

 

Viva Models

www.vivamodels.de

 
 

Model werden: Was verdient ein Model?

Schlechte Nachrichten: Die meisten Models werden gewiss nicht reich! Am Anfang einer Modelkarriere werden die Jobs häufig sogar gar nicht bezahlt. In der Regel gibt es zunächst nur Test-Shootings, dann kannst du dein Model-Book mit Bildern füllen. Je nachdem wie viele Modeljobs du hast, verdienst du Geld. Die Tagessätze variieren dabei sehr stark – als New Face kannst Du bspw. für ein Cover-Shooting einer Zeitschrift ca. 300€ bis 500€ pro Tag verdienen. Denk allerdings daran, dass deine Agentur auch an dir verdienen will. Die meisten bekommen ungefähr 25 Prozent von der Gage ab.

Inzwischen gibt es auch zahlreiche Onlineshops, die Models für ihre Kampagnen buchen. Die Tagesgagen variieren hier stark: Manche zahlen 400€ pro Tag, andere auch 1200€ pro Tag. 

Fotomodel oder Laufstegmodel? Hast du dich als Fotomodel in der Branche etwas etabliert, verdienst du eindeutig mehr als auf dem Laufsteg. Denn die Gagen sind für Fashion-Shows oft sehr gering - meistens gibt es "nur" 150€ bis 300€ pro Tag.

Nur die absoluten Ausnahmen werden in dieser harten Branche tatsächlich Millionäre!!! Model werden ist also kein reines Zuckerschlecken.
Wenn du Model werden möchtest, dann solltest du es jedenfalls nicht wegen des Geldes tun, sondern weil du Spaß daran hast. Der Weg zum Model kann ganz schön lang und steinig werden - wir drücken dir natürlich gaaaaaanz fest die Daumen!!!