Beauty-Tipps: Nägel lackieren ohne Übermalen!

Fingernägel lackieren macht den meisten Girls Spaß! Wäre da nicht die Sache mit dem Nagelrand, den man schnell mal überpinselt und später aufwendig korrigieren muss. Doch keine Sorge, schließlich gibt es ein paar einfache Tipps und Tricks dafür, wie du deine Nägel lackieren kannst, ohne sie dabei zu übermalen

Beauty-Tipp: Nägel lackieren ohne Übermalen
Nägel lackieren ohne Übermalen fällt dir schwer? Mit unseren Beauty-Tipps gelingt dir das ganz leicht!

Wer kennt es nicht? Man setzt sich extra an einen Tisch, um seine Fingernägel schön zu lackieren. Schließlich möchte man nicht über den Nagelrand hinaus malen und später sämtliche Patzer beseitigen müssen. Man öffnet die Nagellackflasche, legt los und zack, schon ist anstatt des Fingernagels der ganze Finger bemalt. Na toll! Und jetzt? Den Beauty-Fail mit Nagellackentferner und Co. zu korrigieren, kann unter Umständen ganz schön schwierig sein. Deshalb solltest du lieber auf die richtige Vorbereitung setzen und schon vor dem Lackieren dafür sorgen, dass du deine Nägel nicht übermalst. Wie das geht? Na mit diesen smarten Beauty-Tipps: 

 

1. Nägel lackieren ohne Übermalen: Die richtige Technik

Mit der richtigen Technik vermeidest du, dass dir beim Nägel lackieren Patzer passieren. Alte Nagellackreste vor dem Lackieren zu entfernen, ist übrigens Voraussetzung für sauber lackierte Fingernägel. Wichtig für das korrekte Auftragen des Nagellackes ist vor allem, dass du niemals zu viel Lack auf dem Pinsel haben solltest, sonst verläuft dieser beim Auftragen in alle Richtungen. Außerdem solltest du immer vom Nagelbett zur Nagelspitze lackieren, niemals in die entgegengesetzte Richtung. Zudem gilt: In der Mitte starten und erst dann die unlackierten Streifen links und rechts bemalen. So gelingt dir das Lackieren deiner Fingernägel wesentlich leichter (und ohne größere Missgeschicke). Mehr darüber, wie du deine Nägel richtig lackierst, erfährst du hier.

 

Nägel richtig lackieren – ohne Übermalen!
Mit der richtigen Technik kannst du beim Lackieren dafür sorgen, dass du den Rand deiner Nägel nicht übermalst.
 

 

 

2. Nägel lackieren ohne Übermalen: Verwende Vaseline

Wenn auch die richtige Technik nichts bringt und es dir einfach schwer fällt, deine Nägel ordentlich und sauber zu lackieren, gibt es einen genialen Beauty-Hack, den du unbedingt kennen solltest. Du nimmst ein Wattestäbchen und schmierst die Haut rund um deine Fingernägel mit Vaseline (alternativ kannst du auch etwas Lipbalm oder Kokosöl verwenden) ein. Wichtig: Achte darauf, dass keine Vaseline auf deine Nägel kommt, denn sonst kann der Nagellack nicht richtig haften. Nachdem du deine Fingernägel lackiert hast, lass sie in Ruhe trocknen und wasch die Vaseline sowie den überschüssigen Nagellack danach ganz einfach mit etwas Seife ab. 

istock 000020883301 medium

 

 

3. Nägel lackieren ohne Übermalen: Verwende Bastelkleber

Auch mit diesem Beauty-Hack kannst du verhindern, dass du beim Nägel lackieren über den Rand deiner Fingernägel pinselst: Mit etwas flüssigem Kinder-Bastelkleber (der übrigens keinerlei Schad- oder Giftstoffe enthält) kannst du eine feine Linie rund um dein Nagelbett ziehen. Wenn es dir leichter fällt, kannst du den Kleber auch mit einem dünnen Schminkpinsel auftragen. Sobald der Bastelkleber vollständig auf deiner Haut getrocknet ist, kannst du deine Nägel ganz normal lackieren. Dabei darfst du ruhig etwas über den Rand malen, da du den Kleber anschließend mit einer Pinzette ganz leicht und schmerzfrei vom Finger abziehen kannst. Damit entfernst du ruckzuck sämtliche Nagellack-Patzer, sodass perfekt lackierte Nägel übrig bleiben! Allerdings solltest du diese Variante nicht zu häufig anwenden, da deine Nagelhaut dadurch austrocknen kann. Schonender für deine Nägel ist deshalb die Vaseline-Variante! 

 

Na, wie wäre es nun mit ein bisschen Nagel-Inspo? Farbige French Nails werden gerade total gehypt! Du willst wissen, wie dir der Nageltrend zu Hause gelingt? In unserem Video zeigen wir es dir: