Elon Musk sorgt für UFO-Alarm!

UFO-Alarm auf TikTok, weil weltweit Leuchtschiffe in Formation durch die Gegend fliegen. Der Auslöser: Elon Musk spielt wieder im Weltall!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Elon Musk prognostiziert Katastrophe „Fast alles Leben wird zerstört“
Ist das ein UFO? Nein, das ist Elon Musk!
 

UFO-Alarm in Australien: Elon Musk hat die Antwort

Ist das etwa ein UFO am Himmel? Diese Frage stellten sich schockierte Australier*innen in den letzten Tagen. Am Himmel war nämlich ein Strang aus leuchtenden Lichtern zu sehen, die sich bewegen und aussehen, wie kleine UFOs.

Was wir versprechen können: In nächster Zeit werden Menschen auf der ganzen Welt immer wieder diese "UFOs" zu sehen bekommen. Aber dazu gleich mehr. In Sydney sind viele Videos von den kleinen Leuchtschiffen am Himmel aufgetaucht. Auf TikTok fragen sich viele User*innen, was es mit den UFO-Sichtungen auf sich hat. Etwa 20 davon sollen in einer Linie am Himmel geflogen sein, was für viele ziemlich suspekt sei. Während der UFO-Alarm bei einigen Leuten ausgebrochen ist, gibt es für das ganze Drama eine ganz einfache Erklärung: Elon Musk.

 

Elon Musks "SpaceX Starlink" Satelliten sehen aus wie kleine UFOs am Himmel

Für die UFOs am Himmel ist kein Geringerer als Elon Musk verantwortlich. Der baut nämlich nicht nur Weltraum-Archen, die die Menschheit retten sollen. Der Tesla-Chef hat nämlich schon öfter das Ende der Erde vorausgesagt.

Sondern hat auch das "SpaceX Starlink" Programm ins Leben gerufen. Expert*innen aus dem Sydney Observatorium haben bestätigt, dass es sich bei den UFO-Sichtungen um Objekte von Elon Musk handle. Astrophysiker Dr. Brad Tucker von ANU sagte gegenüber 7News, dass uns das in Zukunft häufiger passieren wird. "Anstatt überall Sterne zu sehen, werden wir bald überall Satelliten sehen", versichert der Experte. Elon Musk hat nämlich erst am Freitag das 35. Paket der Starlink-Satelliten ins Weltall geschickt, welches insgesamt 49 Satelliten beinhaltet. Starlink soll eine Konstellation aus über 42.000 Satelliten werden, welche um die Erdkugel ein Internet-Netz erzeugen sollen, damit man überall auf der Welt schnelles Internet empfangen kann. Dabei soll jeder Punkt der Erde zu einer gewissen Zeit mal Satelliten der SpaceX zu sehen bekommen. Aktuell fliegen 1.800 der Satelliten durch die niedrige Erdumlaufbahn und 23 Länder können bereits Starlink-Internet empfangen.

*Affiliate-Link