Corona: Neue Symptome geben Rätsel auf

Neben Erkältungssymptomen oder dem Verlust des Geschmackssinns gibt es jetzt neue Symptome, die auf eine Corona-Erkrankung hindeuten können.

Corona neue Symptome
Neue Symptome können Aufschluss über eine Corona Erkrankung geben Foto: SIphotography / iStockPhoto

Corona: Zusammenhang zu neuen Symptomen festgestellt

Experten der University Of Manchester und des Manchester Biomedical Rechsearch Centre haben sich mit den Ergebnissen aus verschiedenen Studien auseinandergesetzt und neue Anzeichen auf eine Corona Infektion festgestellt.

Bekannt ist, dass eine Corona Infektion zum Verlust des Geschmackssinns führen kann – neu ist, dass es auch einen Verlust des Gehörs mit sich ziehen könnte! Wissenschaftler vermuten, dass etwa 7,6% der Infizierten mit einem Hörverlust zu kämpfen haben, während etwa 14,8% an Tinnitus leiden, Schwindel wurde bei 7,2% verzeichnet. Allerdings ist der Zusammenhang zwischen einer Infektion des vestibularen Systems und des Mittel- und Innenohres nicht geklärt und gibt somit den Expert*innen noch einige Rätsel auf. 

AUCH INTERESSANT:

Das menschliche Gleichgewichtsorgan umfasst unter anderem das Innenohr und Teile des Hirns, welche für Balance oder Augenbewegungen verantwortlich sind. Es wird vermutet, dass das Corona-Virus hierauf Einfluss haben könnte. „Wenn sich das bestätigt, dann leiden etwa zwischen 7 und 15% an diesen Symptomen“, so Professor Kevin Munro vom Manchester Centre for Audiology and Deafness. 

Corona Symptom: Tinnitus

Ein Tinnitus kann sich bei jedem unterschiedlich äußern. So hören Patient*innen ständig oder in Phasen Störgeräusche wie Pfeifen, Brummen, Summen, Rauschen, Klingeln oder Zischen.

Wissenschaftler*innen bringen das Symptom vor allem mit den Long-Covid-Patient*innen in Verbindung. Das sind Betroffene, die nach einer überstandenen aktuen Corona Erkrankung auch Monate danach noch andere oder andauernde Symptome verspüren.

MEHR ZU GESUNDHEIT:

Ein Tinnitus kann dabei nämlich auch durch Ängste, Schlafstörungen oder Depressionen, die sich im Rahmen der Corona Pandemie entwickeln, ausgelöst werden, da Stress eine häufige Ursache für die Störungen im Gehör sein kann. Gerade die psychischen Auswirkungen einer Corona Infektion sind für Ärzte und Ärztinnen zu weiten Teilen noch rästselhaft. 

Mehr zum Thema:

Auch nicht Infizierte haben Corona Symptome!

Hörverlust als akutes Symptom

Nahezu 8% der untersuchten Fälle gaben Hörverlust als ein akutes Symptom einer Infektion mit SARS-CoV-2 an. Dies passiert – so vermuten die Studien-Leiter*innen – wenn das Virus das Innen- oder Mittelohr befällt.

Besorgniserregend ist, dass dies auch nach der Erkrankung anhalten kann. Noch ist der medizinische Zusammenhang zwischen Hörverlust und Corona nicht eindeutig geklärt und Mediziner*innen müssen noch einige Rätsel lösen. 

Schwindel kann Anzeichen für Corona Infektion sein

Weiter können Schwindelanfälle auf eine Covid 19 Erkrankung deuten. Die Symptome reichen dabei von Gleichgewichtsproblemen, über Schwindel bis hin zu Brechreiz. Diese Anzeichen können natürlich auch „nur“ Symptome eines normalen Infekts des Innenohrs sein.

Covid 19 kann Ohr befallen

Das menschliche Gleichgewichtsorgan umfasst unter anderem das Mittel-, Innenohr und Teile des Hirns, welche für Balance oder Augenbewegungen verantwortlich sind.

Nun wird vermutet, dass das Corona-Virus hierauf Einfluss haben könnte. „Wenn sich das bestätigt, dann leiden etwa zwischen 7 und 15% an diesen Symptomen“, so Professor Kevin Munro vom Manchester Centre for Audiology and Deafness.

Obwohl die Zusammenhänge nicht ganz geklärt sind, wird vermutet, dass sich das Corona Virus vom Rachen und der Nase – wo die Infektionsherde sind – auch auf das Ohr ausbreiten kann. Dies ist auch von anderen Virus Infektionen des Nasen-Rachen-Raums bekannt.

Langzeitfolgen der Ohrinfektion

Auch nach einer überstandenen akuten Infektion durch SARS-CoV-2 können die Hör-Probleme anhalten. Dies kann nach Aussagen der Expert*innen aber einige Wochen dauern. Sollten allerdings Nerven geschädigt worden sein, können die Symptome dauerhaft bleiben.

Hörverlust als Zeichen für Corona?

Auch andere Krankheiten wie Masern, Mumps oder Hirnhautentzündung können einen Hörverlust auslösen und noch ist nicht klar, ob die Symptome auch von einer Covid-19-Erkrankung ausgehen können. Fragebögen, welche Patienten in den letzten Wochen ausgefüllt haben, legen die Vermutung nun aber nahe. Mit klinischen Studien soll in den nächsten Wochen der Hörverlust und/oder Tinnitus in Verbindung mit Corona untersucht werden. Alle bestätigten Symptome und Informationen findest du auf der Webseite des Robert Koch Institutes!