PS5, Handys, Smart-TVs: bald alles NOCH teurer wegen Corona?

Die Corona-Krise hat teure Auswirkungen auf die Preise der beliebtesten Technik Produkte wie Samsung Smartphones oder die PS5! Denn die könnten nun (noch) teurer werden!

Play station 5 teurer Corona
Wird die PS5 wegen Corona Problemen noch teurer?

Konsumenten müssen sich wohl auf steigende Preise bei allen Geräten einstellen, die einen Halbleiter Computerchip verbaut haben. Dazu gehören Spielkonsolen wie die PS5, oder die neue Xbox X, Smartphones von Top Herstellern wie Samsung, Smart-TVs und sogar Autos wie vom US-Hersteller Ford.

 

Konsolen, TVs, Smartphones: Es kann nicht genug produziert werden

Aufgrund von Lieferengpässen und still gelegten Betrieben erreichte die Produktion von bestimmten Produkten schon zu Beginn der Pandemie einen kritischen Punkt. Mittlerweile ist in vielen Ländern die Produktion wieder angelaufen – ABER: Durch die Pandemie hat sich das Nutzerverhalten und das Leben der Verbraucher extrem verändert. Viele Menschen sitzen zu Hause fest, investieren in neue Technik, um auf dem Laufenden oder mit anderen in Kontakt bleiben zu können. Jugendliche brauchen Rechner und Tablets, um am Unterricht teilnehmen zu können. Menschen kaufen Spielkonsolen und Smart-TVs, um sich im Lockdown schlicht die Zeit vertreiben zu können – und vieles mehr führt zur hohen Nachfrage an Produkten, in denen Computer-Chips verbaut sind. 

 

Die Produktion von Computer Chips kommt nicht hinterher

technik teurer wegen Corona
Durch die Corona Pandemie haben Produkte, die einen Halbleiter Chip benötigen, ein Lieferproblem

Aufgrund dieser Nachfrage haben viele Hersteller große Probleme, die passenden Computer-Chips einkaufen zu können. So kam als Beispiel bereits das iPhone 12 zwei Monate zu spät auf den Markt. Seit Monaten kämpft Sony mit Produktionsschwierigkeiten der Play Station 5 – Halbleiter Chips können einfach nicht in ausreichender Menge geliefert werden. Samsung gestand nun, dass neue Smartphones wohl ebenso später als geplant auf den Markt kommen würden. Samsungs Chef der Samrtphone Unit Koh Dong-jin bestätigt, es gäbe „eine große Ungleichheit“, wer nun Chips geliefert bekäme und wer nicht.

 

Jetzt wird alles teuer

Das Problem für alle Käufer: Angebot und Nachfrage regeln den freien Markt. Und wo wenig Angebote sind, aber viel Nachfrage ist es fast sicher, dass die Produkte teurer werden! Experten befürchten einen Anstieg der Preise während des gesamten Jahres 2021. Eine Entspannung wäre nur zu erwarten, wenn die Impfungen vorankommen. Erst dann würde eine gesteigerte Chip-Produktion und ein wieder „normaleres“ Verbraucher-Verhalten die Chip-Produktion stabilisieren können.