BTS: Missbrauchsvorwürfe gegen Jungkook

Twitter-User/innen haben K-Pop-Stars sexuelle Belästigung vorgeworfen. Darunter auch Jungkook von BTS. Hier erfahrt ihr, was genau passiert ist:

BTS: Missbrauchsvorwürfe gegen Jungkook
Jungkook ist der Maknae, das jüngste Mitglied, der K-Pop-Band
 

Belästigungs-Skandal um Stray Kids-Member Woojin

Im letzten Oktober verließ Woojin überraschend seine K-Pop-Gruppe Stray Kids, was viele Fans mega traurig machte. 2020 folgten dann plötzlich mehrere Tweets verschiedener User/innen, die ihm sexuelle Belästigung vorwarfen. So schrieb eine Nutzerin etwa, dass ihre Freundin den Sänger in einer Bar getroffen hätte und er sie wiederholt ohne Einverständnis berührte. Ein Statement des K-Pop-Künstlers deutet aber sehr daraufhin, dass ihm, wie vor Kurzem auch die "Riverdale"-Stars Lili Reinhart, Cole Sprouse und Co. fälschlicherweise Missbrauch vorgeworfen wird. So erklärte Woojin: "Ich bin von einer absurden Situation betroffen. Ich poste das, um meinen Fans von der Situation zu erzählen. Jemand hat auf Twitter komische Gerüchte gepostet und dann seinen Account gelöscht. Ich habe diese Person nicht getroffen und war auch nicht an besagten Orten.(...)" Genau dasselbe erlebte auch Justin Bieber, der mittlerweile eine 20-Millionen-Dollar-Klage gegen die Missbrauchsvorwürfe eingereicht hat. Und nun hat es auch Jungkook von BTS erwischt...

 

BTS-Stars Jungkook Opfer falscher Missbrauchsbeschuldigungen

Auf diesen furchtbaren Trend, Stars sexueller Belästigung zu beschuldigen, sind jetzt noch eine Twitter-Userin aufgesprungen und postete gestern: "Ich wurde am 25. April in Itaewon von Jungkook von BTS missbraucht." Das ging sofort viral und viele Fans diskutierten, ob da etwas Wahres dran sein kann. Nur kurze Zeit später postete dieselbe Nutzerin: "Das geschieht euch recht, dafür, dass ihr euch gestern so schnell gegen Jungkook gestellt habt. Ich habe gelogen. Ich habe gelogen, hört auf irgendwelchen Anschuldigungen zu glauben, ihr Idioten." Bevor BTS, Jungkook oder ihr Label etwas dazu sagen konnte, hat sie also ihre Missbrauchsvorwürfe schon wieder zurückgezogen und zugegeben, dass es komplett erfunden war. Und noch mehr K-Pop-Künstler wie NCT-Members Jungwoo und Taeyong sowie Chaeun wurden Opfer ähnlicher Angriffe.

 

Nach falschen Anschuldigungen gegen Jungkook und Co.: Große Gefahr für wahre Missbrauchsopfer

Ein Fan twitterte dazu völlig korrekt: "Es macht mich krank, dass jemand diese falschen Anschuldigungen über die K-Pop-Stars verbreitet. Was zur Hölle? Es ist ekelhaft und ruiniert für alle, die wirklich belästigt worden, die Chance, dass sie gehört werden und ihnen geglaubt wird." Hoffentlich werden die Verantwortlichen, die versuchen, mit solchen Missbrauchsvorwürfen Promis wie Jungkook von BTS, Woojin und anderen zu schaden oder einfach nur Aufmerksamkeit zu bekommen, gefunden und zur Rechenschaft gezogen!

 

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!