BTS: Bei diesen Songs musste RM weinen

Jetzt nachdem ihr neues Album "Map of the Soul: 7" raus ist, verraten BTS immer mehr Details über die Songs darauf. Und die sind teilweise sehr emoitional.

BTS: Bei diesen Songs musste RM weinen
Ihre Musik geht BTS selbst unter die Haut
 

BTS geben globale Pressekonferenz

Gestern gingen die Boys auf Youtube live und stellten sich im Rahmen ihres BTS-Comebacks, ihrer Songs und des neuen Albums "Map of the Soul: 7" den Fragen der Presse. Aufgrund der aktuellen Gefahrensituation durch das Coronavirus waren allerdings weder Medienvertreter/innen noch Fans anwesend. Alles lief rein per Videoübertragung in die ganze Welt. Die ganze Koferenz könnt ihr euch hier anschauen. Besonders berührend war jedoch eine Antwort von BTS-Leader RM.

 

Beim Schreiben einiger BTS-Songs kamen RM die Tränen

Schon bei der Beschreibung, was hinter BTS aktuellem Tracks "ON" steckt, wurde erneut deutlich, dass das erschienene Album so persönlich ist wie keins zuvor. Das bestätigte RM nun in der Pressekonferenz nochmal, als er zugab, er habe vor allem beim Schreiben von “Black Swan” ,“Louder than bombs” und “We are Bulletproof: The Eternal” der neuen Songs geweint: "Während ich an diesen Songs arbeitet, weinte ich viel, denn ich dachte an die Vergangenheit. Es ist ein konstanter Kampf, seine Schwächen zuzugeben und zu zeigen. Wir haben immer noch Probleme damit, unsere Ängste auszudrücken." Umso bewundernswerter, dass BTS es so gut hinkriegen.👏🏻

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!