Bryce Hall disst Ex Addison Rae öffentlich

Bryce Hall und Addison Rae waren einst DAS TikTok Traumpaar – im März dann die Trennung. Jetzt disst Bryce Hall Addison Rae öffentlich 😳

Bryce Hall und Addison Rae trennten sich im März nach einem Jahr Beziehung
Bryce Hall und Addison Rae trennten sich im März nach einem Jahr Beziehung
 

Bryce Hall und Addison Rae: Das einstige TikTok Traumpaar

Als Bryce Hall und Addison Rae vor über einem Jahr ein Paar wurden, flippten die Fans aus. Sie wurden sogar „Braddison“ getauft! Wir konnten den beiden in unzähligen TikToks und Instagram-Posts dabei zusehen, wie verliebt sie sind. Leider hielt die Liebe zwischen Bryce und Addison nicht lange. Im März erklärt Bryce Hall dann in einem YouTube Video, warum sich die beiden getrennt haben, um Gerüchten aus dem Weg zu gehen. Bryce Hall wurde sogar vorgeworfen, dass er Addison betrügen würde. Nach Bryces Video-Erklärung schien es so, als hätten sie sich im Guten getrennt. Doch jetzt schießt Bryce Hall mit einem Tweet gegen Addison… 😳

TikTok: Das sind die erfolgreichsten Accounts

 

Bryce Hall: So disst er seine Ex Addison Rae

Auf Twitter schreibt Bryce Hall vor kurzem: „When she blocks and unblocks you 23 times a week (Wenn sie dich 23-mal pro Woche blockt und entblockt). Fans sind sich sicher, dass es sich hier nur um Addison Rae handeln kann. Manche denken die Situation sogar weiter und finden Erklärungen, warum Addison Bryce blockiert haben könnte. Bryce wird demnächst im Podcast „3 Girls 1 Kitchen“ des ehemaligen Porno-Stars Lana Rhoades zu hören sein. Könnte das Addison wütend oder enttäuscht gemacht haben?

Natürlich sind das nur Theorien. Was da dran ist, wissen wohl nur Bryce Hall und Addison Rae selbst. Mittlerweile hat Bryce den Tweet wieder gelöscht. Wohl auch, weil Fans es gegen ihn verwendet haben. Während er damit Addison bloßstellen wollte, stellten Fans im Umkehrschluss fest, dass er 23-mal pro Woche checkt, ob Addison ihn blockiert. Eins steht fest: Bryce Hall und Addison Rae scheinen beide mit ihrer Trennung noch nicht abgeschlossen zu haben.