Phänomen Afterglow: Kann man dir wirklich ansehen, dass du Sex hattest?

Sex zu haben ist toll – aber auch super intim! Andere Menschen sollen nicht wissen, dass wir mit dem Schatz im Bett (oder sonst wo) zu Gange waren. Doch verrät uns unser Körper?

können anderen menschen erkennen dass ich sex hatte
Können andere Menschen etwa erkennen, dass ich Sex hatte?
Inhalt
  1. Gefühle nach dem Sex
  2. Der Afterglow
  3. Was der Afterglow wirklich bedeutet
  4. Warum Sex aneinander bindet
  5. Sieht man mir Sex an?
 

Gefühle nach dem Sex

Jeder der schon mal richtig guten Sex hatte, mit einem Menschen in den man total verliebt ist, kennt das Gefühl: Wir sind glücklich! Das Leben fällt plötzlich sooo viel leichter. Wie haben ein dickes Grinsen im Gesicht. 

AUCH INTERESSANT:

Wir sind so happy, dass wir ständig von anderen angestarrt werden. Aber – Moment – sehen die etwa, dass man Sex hatte? Das wäre irgendwie cringe...

 

Der Afterglow

Das Phänomen, sich nach dem Sex so besonders zu fühlen bezeichnen Wissenschaftler*innen als "Afterglow" – also Nachglühen. Und erhlich: so fühlt sich das auch etwas an. Aber können diesen Glow, dieses Strahlen denn andere auch sehen? 

 

Was der Afterglow wirklich bedeutet

In einer Studie wurde das Phänomen des Afterglow untersucht. Die Proband*innen mussten dafür ihre sexuellen Aktivitäten dokumentieren. Und: Wie glücklich oder befriedigt sie nach dem Sex mit dem Schatz waren. 

Die Ergebnisse der Studie zeigten: Menschen, die guten Sex genossen hatten, empfanden bis zu 48 Stunden danach ein tiefes Gefühl der Befriedigung und des Glücks. Auslöser für den Afterglow ist das Bindungshormon Oxytocin, das beim Sex ausgeschüttet wird.

MEHR ZUM THEMEA LIEBE

 

Warum Sex aneinander bindet

Sex ist in den meisten Beziehungen von großer Wichtigkeit. Zum einen ist es evolutionär natürlich der Weg, wie sich Menschen fortpflanzen.

Zum anderen ist es aber auch ein Zeichen der Verbindung bei einem Paar. Die Wissenschaftler*Innen aber wollten herausfinden, was GENAU dahinter stecken könnte und was Sex für die Verbindung zweier Menschen leistet. Und auch hier ist die Evolution der Menschen der Schlüssel zum Verständnis. 

So kann wohl deutlich gesagt werden, dass es für Menschen recht anstrengend sein kann, Sexual-Partner*innen zu finden. Das gilt für Männer, wie für Frauen! Und vor zehntausenden Jahren galt das noch mehr, als heute! Immerhin mussten früher neben der Fortpflanzung noch so allerhand andere Abenteuer gemeistert werden: Überleben zum Beispiel!

Es ist also biologisch gesehen "schlauer", sich für eine/n Parnter*in zu entscheiden und dann mit ihm/ihr glücklich zu sein. Dabei ist es für das Überleben wichtig, auch Pausen zwischen dem Sex haben zu können. Denn so hat man auch Zeit, sich um das ... naja... Überleben (Nahrung sammeln, Behausungen bauen etc.) zu kümmern. 

Aus diesem Grund nehmen die Forscher*innen an, dass die Befriedigung durch Sex etwa zwei bis vier Tage anhält. In der Studie hatten die meisten Paare übrigens etwa zwei Mal in der Woche Sex. 

 

Sieht man mir Sex an?

Mit für andere erkennbare äußerlichen Merkmalen hat der Afterglow aber nichts – wie oft falsch berichtet wird – nichts zu tun. Es handelt sich dabei "nur" um Mechanismen, die sich im Körper abspielen.