465 Teilnehmer*innen – jetzt wird "Squid Game" Realität

"Squid Game" wird zur Realität! YouTuber gibt Millionen aus, um die Spiele der Serie mit 456 Teilnehmer*innen im echten Leben nachzuspielen! 

465 Teilnehmer – jetzt wird "Squid Game" Realität
Echte Teilnehmer*innen, echtes Preisgeld, echte Sets: YouTuber plant "Squid Game" im echten Leben
 

"Squid Game" wird mit 456 Teilnehmer*innen zur Realität

"Squid Game" hat einen richtigen Hype erlebt. An Halloween gab es Mottopartys und Kostüme zur Serie, es gibt DJ-Tracks zu den Titelsongs und bereits jetzt ist eine zweite Staffel geplant.

"Squid Game" stellte mehrere Rekorde auf. Kein Wunder, dass viele Menschen auf den Trend aufspringen wollen. Jetzt soll "Squid Game" sogar zur Realität werden, und zwar mit genau 456 Teilnehmer*innen. YouTuber MrBeast hat versprochen, dass er die beliebte Netflix-Serie im echten Leben nachstellen wird, wenn eines seiner TikToks mehr als 10 Millionen Likes ergattert. MrBeast hat sein Wort gehalten und hat jedes einzelne Spiel von "Squid Game" als Kulisse nachgestellt. Die ersten Einblicke davon teilte er auf Instagram und TikTok und seine Arbeit hat sich wirklich gelohnt … 

 

YouTuber gibt Millionen für "Squid Game" im echten Leben aus

Egal ob der Schlafraum, "Rotes Licht, grünes Licht" oder andere berühmte Schauplätze: Der YouTuber stellte für zwei Millionen Dollar alle Schauplätze von "Squid Game" nach. "Jetzt habe ich jedes Spiel von Squid Game im echten Leben nachgestellt", sagt MrBeast stolz auf Twitter. Die Sets kosteten den YouTuber zwei Millionen und dann werden noch 1,5 Millionen Dollar in Preise investiert.

Wie in der Netflix-Serie wird es auch beim echten "Squid Game" 456 Teilnehmer*innen geben. Mit einem Kommentar unter einem Video auf der Plattform "Donaldson" konnte man sich für die Spiele bewerben, das Video ist mittlerweile gelöscht. Auch, wenn das eigentlich klar sein sollte, betonen wir es an dieser Stelle gerne NOCHMAL für alle Wutbürger*innen da draußen: Bei den Spielen in "Squid Game" handelt es sich im Kern um harmlose Kinderspiele, die in der Drama-Serie brutal nachgespielt werden. Wenn man diese im echten Leben nachspielt, wird natürlich niemand zur Strafe umgebracht, sondern man scheidet ganz gewöhnlich aus. Wie bei Brennball, da ist man ja auch nicht wirklich "verbrannt". 😉

*Affiliate-Link