Zu krass für TikTok? Song von Katja Krasavice verschwindet!

Katja Krasavice postete einen Song-Ausschnitt zu ihrer neuen Single "Pussy Power" auf TikTok und der Text scheint der App etwas zu krass zu sein … 

Katja Krasavice: So viel verdient sie in nur einem Tag!
In "Pussy Power" hat Katja Krasavice ein paar krasse Zeilen am Start 🐱
 

Katja Krasavice: "Pussy Power" Song auf TikTok gelöscht

Katja Krasavice veröffentlicht am Donnerstag um 23:59 Uhr ihren neuen Track "Pussy Power". Um ihre Fans richtig in Stimmung zu bringen, postete sie eine Hörprobe auf Instagram und TikTok mit einem kleinen Problem – TikTok ist der Song wohl zu krass, denn sie haben den Sound des Videos immer wieder entfernt. Aber keine Sorge: Auf Instagram gibt es den Song noch zu hören! Der Hype ist jedenfalls groß. In den Kommentaren lachen Fans darüber, dass der Ton des Songs bei TikTok entfernt wurde und feiern Katja Krasavice. Kommentare wie "einfach zu wild für TikTok", "und wieder stumm, du bist zu geil für die Welt" und "Song einfach zu geil für TikTok" häufen sich unter dem Video. Das zeigt, dass der Hype sowas von real ist und erklärt, wie es Katja schafft, in nur einem Tag mehrere hunderttausend Euro zu verdienen

SCHÖNHEITS-OPS DER STARS

 

"Pussy Power": TikTok scheint der neue Song von Katja Krasavice zu krass zu sein

Wahrscheinlich ist TikTok der Songtext zu "Pussy Power" zu krass, denn Katja Krasavice singt dort: "Er will Pussy, ich will Dick – 🐱 Power. Leck sie weiter, bis sie geht – 🐱 Power. Bubblebutt und große Titts – 🐱 Power. Ich f*ck mit wem ich will – 🐱 Power. Schönes Wetter Boy, lass mal f*cken. Nimm kein Blatt vor dem Mund, weil ich ne B*tch bin. Was für Charakter Babe guck auf die Titten. Wenn ich kommen soll, musst du mich bitten." Katja, wie wir sie kennen und lieben. Savage af! Kein Wunder, dass Katja immer wieder Dinge schafft, die vor ihr noch keine Rapperin geschafft hat. Ihre unverwechselbare Art ist zum Erfolgsrezept geworden. Außerdem ist sie ein richtiger Workaholic. Am Donnerstag um 23:59 Uhr kommt das Musikvideo zu "Pussy Power" und auf Instagram hat die Rapperin schon verraten, wie krass es wird: "Ich bin hier immer noch beim Dreh zu "Pussy Power". Ich wollte unbedingt noch eine gestörte Szene reinnehmen, also machen wir das noch. (…) Ich bin hier schön ölig und ihr werdet nicht glauben, wie heftig dieses Video ist. Es ist mit eines der heftigsten Videos, die ich je gemacht hab." Na, das ist doch mal eine Ansage! 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .