Unnütze Fakten über den Sommer, die keiner kennt!

Jeder liebt unnütze Fakten und den Sommer. Wir haben beide Themen für dich zusammengefasst und verraten dir ein paar unnütze Fakten, die du über den Sommer wissen solltest. 

Unnütze Fakten über den Sommer, die keiner kennt!
Du liebst den Sommer? Dann haben wir das perfekte unnütze Wissen für dich. 🤓
 

Unnütze Fakten: Kennst du diese Sommer-Geheimnisse schon? 

Unnütze Fakten sind, wie der Name schon verrät, eigentlich recht unnötig – dafür jedoch umso lustiger! Es gibt viele verrückte Fragen und Fakten auf der Welt. Um das Ganze etwas einzugrenzen, haben wir uns den Sommer als Thema rausgesucht. Jeder liebt diese Jahreszeit, aber wetten, dass ihr diese unnötigen Facts noch nicht über den Sommer kanntet? Mit diesen sinnlosen Informationen könnt ihr all eure Freunde begeistern. Und falls ihr noch Inspiration für Aktivitäten braucht, gibt's hier eine Sommer-Bucket-List für dich und deine*n BFF

  1. Kann man Eier auf Beton braten? Man kennt's: Wenn es sehr heiß ist, werden gerne Witze darüber gemacht, dass man auf dem Bürgersteig ein Spiegelei braten könnte. Geht das wirklich? Das ist tatsächlich wahr. 2015 ist es einem Mann aus Australien gelungen. Bei 44 Grad konnte er ein Ei auf dem Bürgersteig von Perth braten. Er hat sogar eine Pfanne benutzt und das Ei am Ende gegessen, na dann! 
  2. Die größte Eiskugel der Welt: Im Sommer gibt es nichts Besseres, als sich eine fette Kugel Eis zu gönnen. In Wisconsin, Amerika wurde 2014 übrigens die größte Kugel Eis der Welt geformt. Die Kugel Erdbeereis wog 1365 Kilogramm, war 1,67 Meter hoch und 1,88 Meter breit. Yummie! 
  3. Die Geschichte des Frisbee: Draußen im Park eine Runde Frisbee spielen gehört für viele Leute zu einem klassischen Sommer-Programm. Als Spielzeug wurden sie 1957 zum ersten Mal produziert, doch ihre Herkunft geht noch weiter zurück: 1871 eröffnete William Frisbie die "Frisbie Pie Company" in Connecticut, Amerika. Universitätsstudenten haben mit den leeren Kuchenformen gespielt, so wurde die heutige Sportart geboren. 
  4. Sonnenschein hilft dem Gehirn: Sonnenstrahlen haben viele positive Effekte auf deine Gesundheit, die meisten davon psychisch. Eine Studie der University of Liege in Belgien hat jedoch herausgefunden, dass das menschliche Gehirn im Sommer besser funktioniert. Die Aufmerksamkeit sei demnach im Sommer viel höher. 
  5. Grill-Rekord: Zum Sommer gehört Grillen. Es gibt nichts Cooleres, als sich Gemüse oder leckere (Veggie-)Würste auf der Flamme zu brutzeln und mit Baguette und Knoblauchbrot zu verschlingen. Dachte sich auch Gillmeister Jan Greef, der am in Georgia (Amerika) 80 Stunden lang gegrillt hat und damit im Guinessbuch der Rekorde gelandet ist. 1000 Hot Dogs, 558 Burger, 526 Würste, 104 Hähnchenstücke und 200 Maiskolben. 
  6. Musik unter Wasser: Auch Festivals gehören zum Sommer, wie das Meer zum Strand. In Florida gibt es sogar ein ganz besonderes Festival unter Wasser. Das "Underwater Music Festival" besteht aus einer Playlist aus Radio-Hits, die live über Unterwasserboxen an Taucher gespielt wird. Strange, oder?
  7. Meteorströme bestaunen: Sommernächte haben etwas ganz magisches an sich, noch traumhafter werden sie nur, wenn man dabei den Sternenhimmel beobachten kann. Zwischen dem 14. Juli und 24. August kann man auf der Nordhalbkugel der Erde Sternschnuppen beobachten – auch Sternschuppennächte genannt. Am besten lassen sie sich kurz vor der Morgendämmerung an abgelegenen Orten beobachten.  
  8. Der Eiffeltum wächst im Sommer: Das ist kein Scherz. Der Eiffelturm gehört zu den beliebtesten Wahrzeichen in Paris und hat normalerweise eine Höhe von 300,51 Metern inklusive Antenne sogar 324,8 Meter. An heißen Tagen im Sommer ist er oft zwischen 15 und 30 Zentimeter höher als sonst. Der Grund ist einfache Physik: Eisen dehnt sich bei Hitze aus und der Eiffelturm besteht nun mal aus 18038 einzelnen Eisenteilen. 
  9. Lagerfeuer-Rekord: Besonders im Sommer sind Lagerfeuer extrem beliebt, um noch die ganze Nacht draußen zu verbringen. Am 25. Juni 2016 wurde das größte Lagerfeuer in Norwegen angezündet, nachdem es drei Monate lang aufgebaut wurde. Es brannte zwei Tage lang und erreichte eine Höhe von 47,4 Metern. 
  10. Wie viele Sorten von Wassermelonen gibt es? Ein Lieblingssnack im Sommer ist definitiv die Wassermelone, da sie eine sehr abkühlende Wirkung hat. Was viele nicht wissen: Es gibt zwischen 200 und 300 verschiedene Sorten von Wassermelonen, 50 davon werden regelmäßig gegessen.