"Haus des Geldes": 10 Fakten über "Tokio"-Star Úrsula Corberó

"Tokio" gehört in "Haus des Geldes" zu einem der beliebtesten Charaktere der Räuberbande. Aber auch in echt ist Úrsula Corberó eine wirklich spannende Person. Wir verraten euch 10 Fakten, die ihr über die Netflix-Darstellerin wissen müsst. 

"Haus des Geldes": 10 Fakten über "Tokio"-Star Úrsula Corberó
In "Haus des Geldes" spielt Úrsula Corberó die furchtlose "Tokio"
 

Úrsula Corberó: Alter, Herkunft und Familie

Úrsula Corberó Delgado ist am 11. August 1989 in Barcelona geboren. Ihr Sternzeichen ist Löwe zu dessen Eigenschaften vor allem Selbstbewusstsein, Ehrgeiz und Stärke stehen. Im Laufe des Artikels werdet ihr noch sehen, dass das sehr gut passt! Aufgewachsen ist der "Haus des Geldes"-Star sehr bescheiden in Sant Pere de Vilamajor zusammen mit ihren Eltern Pedro Corberó, einem Zimmermann, Esther Delgado, einer Verkäuferin, und ihrer älteren Schwester Mónica.

NETFLIX-MILLIONÄRE: SO REICH SIND DIE STARS

 

Vor "Haus des Geldes": So wurde Úrsula Corberó Schauspielerin

Schon mit sechs Jahren wusste Úrsula Corberó, dass sie Schauspielerin werden möchte. Im Show-Business anzukommen war für sie jedoch harte Arbeit. Ihre Familie hatte nicht viel Geld und die Wahl ihrer Karriere machte das ganze nicht leichter. Trotzdem wurde sie immer unterstützt. Ihre Mutter hatte mehrere Jobs, um die Familie über Wasser zu halten und opferte ihre Nachmittage, um die kleine Úrsula zu Castings und einer Schauspielschule im 60 Kilometer entfernten Barcelona zu fahren. Diese Leidenschaft hat sich heute bezahlt gemacht! 

 

Die ersten Rollen des "Haus des Geldes"-Stars

Úrsula Corberó ist ein Naturtalent, wenn es um Schauspielerei geht. Mit nur 13 Jahren startete sie ihre Karriere in der spanischen TV-Show "Mirall Trencat". Sie war zuerst nur in drei Episoden zu sehen, aber der Auftritt brachte ihr weitere Jobs in Werbungen. Von 2005 bis 2006 spielte sie dann in der TV-Serie "Ventdelpla" mit, bevor sie nach Madrid zog um für den spanischen Sender "Antena TV" zu arbeiten, wo sie ihren großen Durchbruch in "Fisica o Quimica" hatte. 

 

"Haus des Geldes": SIE ist die Inspiration für "Tokio" und das mag Úrsula Corberó nicht an ihrer Rolle

Im Jahr 2017 ergatterte Úrsula Corberó dann die Rolle von "Tokio" in der Netflix-Serie "Haus des Geldes". Dieser Auftritt verschaffte der Schauspielerin ihren internationalen Durchbruch. Heute soll sie ein geschätztes Vermögen von ca. 5 Millionen Dollar haben – Tendenz steigend! Für Tokio hat sie sich außerdem von einer anderen bekannten Schauspielerin inspirieren lassen: Natalie Portman als Mathilda in dem Film "Léon: The Professional". Úrsula Corberó hat schon in einigen Interviews betont, dass sie den Mut und die Stärke von "Tokio" bewundert, aber ruhig ein bisschen von der Bremse drücken könnte, wenn es um ihr Selbstbewusstsein geht, um ihre Verletzlichkeit mehr zu zeigen. 

 
 

"Haus des Geldes": Was geht zwischen Úrsula Corberó (Tokio) und Miguel Herrán (Rio)? 

In "Haus des Geldes" spielt Miguel Herrán die Rolle von "Rio", der sich Hals über Kopf in "Tokio" verliebt. Die Chemie zwischen den beiden finden Fans so überzeugend, dass viel darüber spekuliert wird, ob die beiden ein Paar sind. Vor allem nach einem gemeinsamen Shooting für die spanische GQ, wo sich Úrsula und Miguel küssen, brannte die Gerüchteküche. Für alle, die das gehofft haben, gibt es jetzt eine kleine Enttäuschung: Die "Haus des Geldes"-Stars sind nur sehr gute Freunde. In mehreren Interviews hat sie bereits beteuert, dass sie ihren Co-Star sehr schätzt und seine Darstellung von "Rio" extrem bewundert. Auch mit Jaime Lorente aka "Denver" ist sie sehr gut befreundet. Warum zwischen den "Haus des Geldes"-Stars nichts läuft, hat jedoch noch einen anderen Grund … 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Hat "Haus des Geldes"-Star Úrsula Corberó einen Freund? 

Richtig, Úrsula Corberó hat einen Freund – und das schon sehr lange! Seit 2016 ist sie mit Schauspieler Chino Darín zusammen. Die beiden haben sich am Set der spanischen TV-Show "The Embassy" kennengelernt, wo sie auch ein Liebespaar gespielt haben. Auf Instagram posten die beiden manchmal sogar gemeinsame Bilder. Wegen der Arbeit führen sie jedoch auf oft eine Fernbeziehung. In einem Interview bestätigte der "Haus des Geldes"-Star jedoch, dass sie glücklicher seien als manch Paare, die zusammen wohnen. Und auch Chino schwärmt in Interview von seiner Freundin: Sie seien wie füreinander gemacht, da sie sich ohne Worte verstehen. So süß! 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Úrsula Corberó über ihre schlimmste Szene in "Haus des Geldes"

Erinnert ihr euch an die Szene in Staffel 3 von "Haus des Geldes", als der Professor auf sein GPS-Gerät guckt und allen sagt: "Wir haben internationale Gewässer überquert." Ein epischer Moment, der gleichzeitig bedeutet hat, dass die Bankräuber sicher und frei sind. In der Szene feiern alle und freuen sich, in Wirklichkeit sah das jedoch ganz anders aus: Diese Szene wurde nämlich an der Küste von Thailand gedreht, wegen der Story musste der Cast jedoch in Winterklamotten in der prallen Sonne stehen! Miguel Herrán hat einen Hitzeschlag bekommen, andere Cast-Mitglieder mussten sich übergeben – trotzdem haben sie es geschafft so lange happy zu spielen, bis die Szene im Kasten war. Auch die "Tokio"-Darstellerin fühlte sich nicht besonders wohl, als sie wieder das Land erreichten. 

 

Stark wie "Tokio": Úrsula Corberó ist eine Feministin! 

Während "Tokio" in "Haus des Geldes" Banken ausraubt, nutzt Úrsula Corberó im echten Leben lieber ihre Social-Media-Kanäle, um sich für die Rechte von Frauen einzusetzen. Sie bezeichnet sich selbst als stolze Feministin: "Manchmal höre ich Leute sagen 'alle übertreiben immer mit ihrem Feminismus', aber ich glaube, dass es wichtig und notwendig ist, zu übertreiben, weil es schon so lange so ungerecht läuft." Sowohl ihre Mutter als auch ihre Schwester wurden wegen ihres Geschlechts diskriminiert. Ihre Mama wurde mit 17 Jahren mit ihrer Schwester Monica schwanger und musste die Schule verlassen. In der Schule, Nachbarschaft und Gesellschaft wurde ihre Mutter zum Negativ-Beispiel für kleine Mädchen. Und auch ihre Schwester hatte Probleme ihre Tochter durchzufuttern, da sie trotz guter Noten keinen Job bekommen hat. Für Úrsula ist ihre Mutter ihre größte Inspiration. 

 

Úrsula Corberó arbeitet auch als Model

Mittlerweile ist Úrsula Corberó nicht nur Schauspielerin, sondern auch Model. Der "Haus des Geldes"-Star ist das offizielle Gesicht des Luxus-Labels "BVLGARI". Außerdem gilt sie für viele Designer, Modemagazine und Fans als absolute Fashion-Ikone. Auf Instagram postet sie öfter Fotos von ihren ausgefallenen Looks und Shootings. Ihre 20,9 Millionen Follower (Stand: 12. Mai 2021) verfolgen ihre Entwicklung sehr gespannt! 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Úrsula Corberó über das Leben als Teenager-Star und Fehltritte

Úrsula Corberó ist eine extrem ehrliche Haut. Seit sie sechs Jahre alt ist, steht die Schauspielerin im Rampenlicht. Zuerst nur in Spanien, dann auf der ganzen Welt. Als der "Haus des Geldes"-Star mit 17 Jahren zum ersten Mal richtig viel Geld verdiente, wusste sie noch nicht, wie man verantwortungsvoll mit Geld umgeht. Sie gab offen zu, dass das meiste ihres Gehalts für teures Essen und Klamotten draufgegangen ist. Sie ist jedoch schnell aus dieser Phase rausgewachsen. Jede Rolle hat sie verantwortungsvoller gemacht und zu der Úrsula Corberó gemacht, die heute Fans auf der ganzen Welt lieben.