Um in diesem Dorf zu leben, muss man ein Organ abgeben!

Es gibt eine Bedingung, wenn man in dieses Dorf ziehen möchte – und die ist ziemlich schräg.

Um in diesem Dorf zu leben, muss man ein Organ abgeben!
Villa Las Estrellas liegt ziemlich abgelegen auf einer Insel der Antarktika
 

Vor Umzug in dieses Dorf muss ein Organ entfernt werden

Ein Land, in der man von einer Monster-Spinne gefangen gehalten werden kann oder wo Riesen-Kröten Hunde töten. Jede Stadt und jedes Land hat seine Vor-und Nachteile. Und Umzüge sind meistens auch nicht leicht und bedeuten eine große Umstellung.
______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

DAS solltest du vorm Schlafen NIE essen (du wirst es hassen!)

Wortwitze: Die besten Witze!

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *
_______________

Wenn man aber in dieses kleine Dorf zieht, muss man vorher schon ein "Opfer" bringen und sich den Blinddarm entfernen lassen. Aber der Grund dafür ist eigentlich einleuchtend: Das Dorf Villa Las Estrellas (auf dt. "Sternenstadt") auf der King George Island gehört zur Antarktika. Das nächste Krankenhaus? Fast 1000 Kilometer entfernt. Die medizinische Versorgung ist also deutlich eingeschränkt.

 

Blinddarm-Entfernung soll Leben oder Tod-Situationen vermeiden

Auf dem Dorf leben aufgrund einer Forschungsstation hauptsächlich nur Wissenschaftler*innen. Wenn sie dort aber längere Zeit stationiert sind, bringen sie natürlich ihre Familie mit. Auch die muss sich dann den Blinddarm entfernen lassen. Zwar leben auch Ärzte*Ärztinnen in Villa Las Estrellas, es kann aber nicht garantiert werden, dass jemand fähig ist, eine Blinddarmentzündung zu behandeln, bei der schnell eine Operation benötigt wird. Um diese Leben oder Tod Situationen zu vermeiden, müssen Bewohner*innen sich vorsorglich ihren Blinddarm entfernen lassen.

 

*Affiliate-Link