"Twilight": Die Wahrheit über den Denali-Clan

In den "Twilight"-Büchern spielt der Denali-Clan eine wichtige Rolle. In den Filmen wird ihre dunkle Geschichte hingegen nicht wirklich thematisiert…

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
„Twilight“: Die Wahrheit über den Denali-Clan
Der Denali-Clan hat auch Auswirkungen auf die Beziehung von Edward und Bella
 

"Twilight": Filme ließen wichtige Details aus

Nicht alle Details aus den Büchern konnten mit in die "Twilight"-Filme aufgenommen werden, denn sonst hätten sie den Zeitrahmen um einiges gesprengt. Deshalb wurden viele komplizierte Hintergrundgeschichten einfach gestrichen – unter anderem auch die des Denali-Clans. Neben der Cullen-Familie, deren Verwandlungen teilweise auch einen dunklen Hintergrund haben, ist der Denali-Clan die einzige andere „vegetarische“ Vampir-Familie aka sie ernähren sich von Tieren und nicht menschlichem Blut.
______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

"Twilight": Verrückter Geheimplan enthüllt!

"Twilight": Jetzt kommen die letzten Film-Geheimnisse ans Licht!

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *
_______________

Diese Gemeinsamkeit machte sie mehr oder weniger zu Verbündeten. Doch durch eine Meinungsverschiedenheit in "New Moon" wendet sich der Denali-Clan von den Cullens ab. Würden die Handlungen der Denalis mehr Sinn ergeben für die Zuschauer*innen, wenn ihre dunkle Vergangenheit in den Filmen besser erklärt worden wäre?

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Twilight": Die grausame Vergangenheit des Denali-Clans

Ca. 1000 nach Christus wurden die Denalis in Vampire verwandelt und sie führte für Jahrhunderte ein ziemlich friedliches Leben. Als ein Sasha, ein Mitglied des Clans, ein unsterbliches Kind zur Welt brachte, wurde dies von den Volturi, dem mächtigsten Zirkel der Vampire, getötet. Denn unsterblich geborene Kinder könnten ihre Existenz und Macht in der Vampirwelt ernsthaft bedrohen. Durch Verlust waren die Schwestern des Denali-Zirkels am Boden zerstört und sie verwandelten sich schnell rachsüchtige Menschenfresser. Ihre legendäre Fähigkeit, Männer zu verführen und zu töten, ließ den Sukkubus-Mythos entstehen.
Der Denali-Clan ernährte sich nun also von menschlichen Männern und ließen sie zum Sterben zurück. Es vergingen ein paar unbefriedigenden Jahrhunderte, bis eine der Schwestern versuchte, denselben Trick wie Carlisle Cullen, auszuprobieren und sich nur noch von Tierblut ernährte. Als sich diese Diät als erfolgreich herausstellte, schloss sich der Rest des Denali-Clans der neuen Lebensweise ihrer Schwester an. Sie zogen sich in Alaska zurück, um Konflikten mit Menschen und anderen Vampiren aus dem Weg zu gehen. Ihre tragische Vergangenheit holte sie aber schnell ein und hatte auch Auswirkungen auf Edward und Bella.

 

*Affiliate-Link