TikTok: Was passiert, wenn die App in den USA verboten wird?

Es könnte sein, dass TikTok in Amerika bald verboten wird! Was danach mit der App passiert und was das für User in Europa bedeuten könnte, erfahrt ihr hier:

TikTok: Was passiert, wenn die App in den USA verboten wird?
Viele TikTok-Stars fürchten sich vor einem Verbot der App – es könnte fatale Folgen haben!
 

Wird TikTok in Amerika verboten?

In den letzten Tagen wurde ziemlich viel über eine Schock-Nachricht diskutiert: Es wird überlegt, ob die App TikTok in Amerika gelöscht wird – in Indien ist sie bereits verboten. Ausgerechnet jetzt, schließlich ist die App dieses Jahr erst zu einer der beliebtesten Social-Media-Plattformen geworden. Erst im April knackt TikTok eine ziemlich krasse Download-Marke. Warum sollte man eine App löschen, die so beliebt ist? Die Antwort: Politik und Datenschutz. TikToks Umgang mit Nutzerdaten, wird schon seit längerem kritisch beäugt. Einige Politiker in Amerika werfen dem verantwortlichen Unternehmen (ByteDance) Spionage und Datenklau vor. Da sie verhindern wollen, dass Nutzerdaten der App an die chinesische Regierung gelangen, wird gerade geprüft, ob man die App sperren lassen kann. TikTok dementiert diese Vorwürfe. 

 

Was würde mit TikTok nach dem Verbot passieren?

So hart es klingt: Für TikTok würde ein Verbot der App vermutlich auch das Ende bedeuten. Alleine in Amerika gibt es 30 Millionen aktive User, wenn die wegfallen, bedeutet das einen riesigen Abbruch für die App. Vor allem, weil die bekanntesten TikTok-Stars wie Charli D'Amelio, Loren Gray oder Addison Rae aus Amerika kommen. Diese Mega-Stars haben auch in Europa viele Fans. Kaum auszumalen, was es für die App bedeuten würde, wenn die Idole nichts mehr posten können. Besonders gefährlich könnte in dem Zusammenhang Instagrams neue Video-Funktion "Reels" werden, die es Usern ermöglicht kurze Clips direkt auf Instagram zu erstellen. Sie kommt genau im richtigen Moment und könnte die App dadurch ablösen. Auch viele TikTok-Stars aus Deutschland bangen bereits um das Schicksal der App, da ihre Arbeit dadurch gefährdet werden könnte. Der Amerikaner Sean (@seandoesmagic, 13,5 Mio Follower) hat zum Beispiel verraten, dass ihn diese Veränderung finanziell hart treffen würde, da er für ein gesponsortes Video zwischen 15.000 und 20.000 Dollar bekommt. Es bleibt spannend …

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .