Suga: Deshalb ist ihm sein Casting bei BTS peinlich

Suga ist sein Casting bei BTS etwas peinlich. Lange war unklar warum genau, doch jetzt hat er das Geheimnis hinter der Geschichte verraten. 

Suga: Deshalb ist ihm sein Casting bei BTS peinlich
Heute ist Suga happy mit seinem Look, früher war das bei dem BTS-Star nicht ganz so
 

Suga: Dem BTS-Star ist sein Bewerbungsvideo peinlich 

BTS-Star Suga hat ein Geheimnis verraten, das bisher jahrelang ein Mysterium war. In der K-Pop-Band konnte er schon viele Erfolge feiern, nicht nur alleine, sondern auch Solo hat Suga schon einen Rekord aufgestellt. Die Band ohne das talentierte Mitglied ist also kaum vorzustellen. Schon einige Male haben sich die Band-Mitglieder von BTS gemeinsam ihre Bewerbungsvideos angeguckt. Für Suga immer eine unangenehme Sache, während die anderen viel zu Lachen haben. Warum? In seinem Bewerbungsvideo für BTS hat der K-Pop-Star nämlich einen Irokesenschnitt! Heute scheint Suga diese Frisur ein wenig peinlich zu sein, aber er hat jetzt die geheimnisvolle Geschichte hinter dem Haarschnitt verraten. 

BTS: DIE WELTREKORDE DER K-POP-STARS

 

BTS: Das ist die geheime Geschichte hinter dem Bewerbungsvideo von Suga

In "A Butterful Getaway with BTS" verrät Suga die Geschichte hinter seinem Irokesen. Zur Zeit dieses Bewerbungsvideos war er 18 Jahre alt und ging noch zur Schule. Als Schüler war es ihnen nicht erlaubt, die Haare an den Seiten und am Hinterkopf wachsen zu lassen. Er entschied sich also für einen Undercut und stylte seine Haare oft zu einem Irokesen. Auch wenn Suga der Haarschnitt heute ein bisschen unangenehm ist, sagte er, dass er so das Beste aus der damaligen Schulpolitik rausholen konnte. Seine Frisur war jedenfalls kein Hindernis und wir müssen ehrlich sagen, dass es auch irgendwie süß aussieht. 2013 feierte Suga sein Debüt bei BTS und ist seitdem Rapper, Komponist und Produzent. Sein Talent ist also vollkommen überzeugen und sein Style auch! Jeder hat doch so seine kleinen Jugendsünden. 😋

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .