close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

"Stranger Things" Staffel 5: Max Todes-Schock

Das Ende von Staffel 4 hat einen etwas anderen Ausgang als zunächst von den Duffer-Brüdern geplant – und das hat eine riesige Auswirkung auf die kommende fünfte Staffel von "Stranger Things".

Achtung! Spoiler zu Staffel 4 von "Stranger Things"!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
"Stranger Things" Staffel 5: Max Todes-Schock
Wurde der Tod von Max nur auf Staffel 5 von "Stranger Things" verschoben?
 

"Stranger Things" Staffel 4: Max sollte eigentlich sterben

In einem Interview haben die Duffer-Brüder jetzt verraten, dass sie für Max in Staffel 4 ein ganz anderes Schicksal geplant hatten. Die aktuelle Staffel endet damit, dass Hawkins in großen Teilen zerstört ist und Max nach dem Angriff von Vecna nur um Haaresbreite und mit Hilfe von Elfie überlebt. Doch so ganz außer Lebensgefahr ist sie trotzdem noch nicht, denn sie liegt im Krankenhaus im Koma.
______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

Sadie Sink: 10 Fakten über den "Stranger Things"-Star

Expert*innen warnen: Das sind die fünf gefährlichsten Lebensmittel

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *
_______________

Doch so weit sollte es eigentlich gar nicht erst kommen, denn die Duffer-Brüder hatten andere Pläne für den beliebten Charakter: Max sollte in Staffel 4 eigentlich endgültig sterben. Doch in der sechsmonatigen Pause während der Pandemie entschieden sich die Macher der Serie um und gaben Max lieber eine klitzekleine Überlebenschance, die in der fünften und letzten Staffel von "Stranger Things" noch eine große Rolle spielen wird.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Stranger Things" Staffel 5: Max ist dem Tod noch nicht entkommen

Max doch nicht gleich sterben zu lassen, war also ein cleverer Schachzug der Brüder, zur Vorbereitung der fünften Staffel. In dem Interview erzählen sie: "Wir wollten es ein wenig in der Schwebe lassen, wie es in Staffel 5 weitergeht. Die Tatsache, dass sie im Koma liegt, wir können nicht wirklich ins Detail gehen, aber es ist wichtig, dass sie es ist. Und das wird eine große Auswirkung auf Staffel 5 haben." Das hört sich auf jeden Fall schon sehr vielversprechend an.👀  Doch der Schock, dass Max in Staffel 4 eigentlich sterben sollte und, dass diese Möglichkeit in Staffel 5 auch noch besteht, sitzt sehr tief. Aber egal, welches Schicksal Max in Staffel 5 ereilen wird, wird sind uns sicher, dass die Duffer-Brüder und "Stranger Things" mit einer Wahnsinns-Staffel verabschieden werden. Und für danach gibt es auch schon genügend andere krasse "Stranger Things"-Projekte!

 

*Affiliate-Link