"Stranger Things" Noah Schnapp: „Will ist zu 100% schwul“

Die Fans der Netflix-Serie "Stranger Things" diskutieren schon seit Staffel 1 darüber, ob der Charakter Will Byers schwul ist oder nicht. Schauspieler Noah Schnapp hat sich nun offiziell dazu geäußert!

Stranger Things: Noah Schnapp: „Will ist zu 100% schwul“
Fan-Liebling Noah Schnapp äußert sich zur Sexualität seines Serien-Charakters Foto: Pierre Suu/Getty Images
Auf Pinterest merken

"Stranger Things" Noah Schnapp: Er spricht endlich Klartext

Immer wieder droppen die Macher von "Stranger Things" Hinweise darauf, dass es vielleicht einen Grund gibt, dass Will bisher als Einziger in der Gruppe keine Freundin hatte und offensichtlich auch keinerlei Interesse daran hat. Sie verrieten jedoch nie ganz, für wen Will nun wirklich Gefühle hegt. Fans spekulieren schon seit Jahren, erst kürzlich äußerten sich dann sogar Noah Schnapp und Millie Bobby Brown zu Wills Sexualität. Doch nun hatte Will-Schauspieler Noah wohl genug von den Spekulationen und verriet im Interview mit Variety, dass Will schwul ist und, festhalten, von Anfang an in Freund Mike verliebt war! Er erzählt auch, dass Wills Gefühle für Mike von Beginn der Serie an, immer wieder in die Handlung eingebunden wurden und Staffel 4 es jetzt ein für alle Mal klar gemacht haben sollte.

______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

"Stranger Things": Dieser Charakter basiert auf einem verurteilten Serienkiller!

Expert*innen warnen: Das sind die fünf gefährlichsten Lebensmittel

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *

_______________

"Stranger Things" Noah Schnapp: So viel bedeutet der Charakter für ihn und für die Fans

„Es wurde offensichtlich in Staffel 1 angedeutet. Es war schon immer irgendwie da, aber man wusste nie wirklich, wird er nur langsamer erwachsen als seine Freunde? Jetzt, wo er älter geworden ist, haben sie es zu einer sehr realen, offensichtlichen Sache gemacht. Jetzt ist zu 100% klar, dass er schwul ist und Mike liebt. Aber vorher war es ein langsamer Bogen. Ich denke, es ist so schön gemacht, weil es so einfach ist, einen Charakter so zu machen, als wäre er plötzlich schwul. Leute sind auf mich zugekommen – ich war gerade in Paris und so ein 40-jähriger Mann kam auf mich zu und sagte: 'Wow, diese Will-Figur hat mir ein gutes Gefühl gegeben. Und ich habe so viel damit zu tun. Genau das war ich, als ich ein Kind war.' Das hat mich einfach so gefreut zu hören. Sie schreiben diese echten Charaktere und diese echte Reise und diesen echten Kampf und sie machen es so gut.“, so Noah zu den Gerüchten um Wills Sexualität.

Was für schöne Worte des 17-Jährigen. Eigentlich haben wir es alle schon geahnt, aber spätestens, als Will in Staffel 4 mit Mike darüber redet, wie stark Elfies Gefühle für ihn sind, dürfte den meisten klargeworden sein, dass er da vielleicht gar nicht nur über Mikes Freundin Elfie, sondern auch über sich und seine eigenen Gefühle spricht. Die Macher der Serie haben hier auf jeden Fall einen richtig guten Job gemacht. Sie integrieren verschiedene Sexualitäten in die Geschichte und schaffen für die Zuschauer*innen Charaktere, mit denen sie sich identifizieren können. Wir wünschen uns so sehr, dass es für Will am Ende von Staffel 5 ein Happy End geben wird – ob mit oder ohne Mike.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link