Schwangerer TikTok-Star: Alles nur Fake?

Erst vor kurzem sorgte die TikTokerin Chioma Amber für große Aufregung. Auf Social-Media gab sie bekannt schwanger zu sein! Doch war das alles nur eine große Lüge?

Schwangerer TikTok-Star: Alles nur Fake?
Chioma Amber aus Berlin hat auf TikTok über 52k Follower
 

Chioma Amber schwanger mit 16

Auf Plattformen wie TikTok, Instagram und YouTube hat TikTok-Star Chioma Amber vor ca. einer Woche veröffentlicht, dass sie schwanger ist. Doch nicht nur mit einem Kind, sondern gleich mit Drillingen! Noch dazu kam, dass sie behauptet, erst 16 Jahre alt zu sein. Auch ein YouTube-Video, in dem sie ihren Fans erklärte wie es zu der ungewollten Schwangerschaft gekommen ist ludt sie dazu hoch. Laut Chioma Amber soll sie bei einem One-Night-Stand schwanger geworden sein und das weil sie wegen ihrer Periode nicht verhütet hatte. Der Erzeuger möchte keinen Kontakt, sie freue sich aber trotzdem riesig auf die drei.

 

TikTok-Star Chioma Amber gibt zu: Alles nur gelogen

Nachdem die TikTokerin (hier findest du die 7 reichsten TikTok-Stars) durch mehrere Aussagen ehemaliger Mitschüler unter Druck stand, gestand sie jetzt: Sie hat die komplette Geschichte nur erfunden. Eine alte Freundin hatte den ganzen Schwindel auffliegen lassen, in dem sie ein TikTok veröffentlichte, das verriet, das  Chioma Amber in Wirklichkeit schon 22 Jahre alt ist. Für die Schwangerschafts-Geschichte hat sie sich einfach mal sechs Jahre jünger gemacht! In einem Statement auf TikTok gesteht Chioma Amber: "Hey Leute! Ich bin nicht schwanger, ich bin einfach nur fett. Ich entschuldige mich, dass ich euch alle so hinters Licht geführt habe. Es war alles nur ein Experiment, weil ich schauen wollte, wie reagiert die Öffentlichkeit darauf, sowie mein privates Umfeld. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass das alles so groß wird, dass sich mein TikTok drei Millionen Leute anschauen." Ob das wirklich alles nur ein Experiment war, oder sie einfach nur den Fame wollte, wird wohl nur sie selbst wissen. Für ordentlich Geprächsstoff hat sie aufjeden fall gesorgt, auch wenn die Schwangerschafts-Post auf sämtlichen Plattformen mittlerweile verschwunden sind.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von TikTok ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .