Schlafstörungen: Ich bin müde, aber kann nicht schlafen!

Du kennst das Problem? Du fühlst dich müde, schlapp, aber du kannst trotzdem nicht einschlafen? Was mögliche Gründe dafür sein könnten und was du dagegen tun kannst, erfährst du hier! ⤵️

Müdigkeit lässt dich den ganzen Tag lustlos antriebslos sein.
Müdigkeit lässt dich den ganzen Tag lustlos und antriebslos sein.
Inhalt
  1. Wieso kann ich nicht schlafen, obwohl ich müde bin?
  2. Weitere Gründe, wieso man Müdigkeit nicht schlafen kann:
  3. Schlafstörungen: Was tun, wenn ich müde bin und nicht schlafen kann?
 

Wieso kann ich nicht schlafen, obwohl ich müde bin?

Verschiedene Schlafpositionen bringen unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich. Es gibt aber auch DIE beste Schlafposition schlechthin! Es ist also schon einmal wichtig, wie du im Bett liegst, um einen guten Schlaf zu bekommen. Wenn du dich einsam fühlst und das Gedankenkarussell in deinem Kopf sich die ganze Nacht dreht, dann ist es natürlich nur klar, dass du, obwohl du dich müde fühlst, nicht schlafen kannst! Auch Stress kann ein Grund dafür sein, wieso du trotz Müdigkeit keinen erholsamen Schlaf findest. Verspürst du Druck auf der Arbeit, in der Schule, der Uni, von deinen Eltern oder in einer Beziehung, dann kann dich das ebenso in der Nacht nicht loslassen. Oftmals finden wir erst am Abend beziehungsweise in der Nacht die nötige Ruhe und Zeit über Dinge, die während des Tages passiert sind, so richtig nachzudenken, ohne gestört zu werden. Daher ist Stressbewältigung bei Stress unumgänglich und notwendig. 

Horoskop: So zeigen die Sternzeichen ihre Gefühle

 

Weitere Gründe, wieso man Müdigkeit nicht schlafen kann:

  • Üppige Mahlzeit vor dem Schlafen gehen beziehungsweise fettige Speisen -> Eine viel zu schwere Arbeit für den Magen am Abend
  • Hormonschwankungen wie zum Beispiel bei PMS, einer Schwangerschaft oder den Wechseljahren
  • Einnahme von verschiedenen Medikamenten
  • Konsumieren von Alkohol und Koffein 
  • Sport zur späten Stunde -> Hier braucht der Kreislauf länger, um sich wieder zu beruhigen 
  • Ständig wechselnder Schlafrhythmus -> Zum Beispiel durch Schichtarbeit verursacht
  • Schilddrüsenerkrankungen oder chronische Entzündungen in deinem Körper können dich wachhalten 
 

Schlafstörungen: Was tun, wenn ich müde bin und nicht schlafen kann?

Du solltest auf keinen Fall gleich zu Schlafmittel greifen. Es gibt viele Tipps und Tricks, die du im Vorfeld nutzen kannst. 

Möglicher Lösungsansatz für Schlafprobleme:

  • Ausgewogene Ernährung und vor allem am Abend nicht zu schwer essen
  • Eine heiße Milch, ein Kräutertee oder ein Melatonin-Tee können helfen
  • Es gibt auch Melatonin-Sprays, die dich noch müder machen können
  • Viele schwören auf Meditieren beziehungsweise leichte Yoga-Übungen vor dem Schlafen gehen 
  • Trinke ab dem Nachmittag kein Koffein mehr
  • Mittags- oder Nachmittagsschlaf weglassen
  • Lesen vor dem Schlafen macht dich noch müder
  • Das Handy früh genug weglegen
  • (Falls du Raucher bist) -> Kurz vor dem Schlafen gehen nicht mehr Rauchen 
  • Aufstehen täglich möglichst zur selben Zeit 

Sollte das alles nicht helfen, dann gibt es sehr viele kompetente Ärzte, mit denen du redest kannst, und dich beraten lassen kannst.