close
Sch├Ân, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterst├╝tzt. Daf├╝r musst du nur f├╝r www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Beste Schlafposition: Wie schlafe ich gut? ­čĺĄ

Die beste Schlafposition gesucht? Wir zeigen dir alle M├Âglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen!

Beste Schlafposition: Wie schlafe ich gut? ­čĺĄ
GIbt es die beste Schlafposition f├╝r eine erholsame Nacht?
Inhalt
  1. Die F├Âtus-Stellung: Die beliebteste Schlafposition
  2. Auf dem Bauch schlafen
  3. Schlafen auf dem R├╝cken
  4. Das Schlafen auf der Seite: Die beste Schlafposition?!
  5. Gibt es die ÔÇ×beste SchlafpositionÔÇť ├╝berhaupt?

Die beste Schlafposition – gibt es sie? Egal, wie man nun dazu steht, Fakt ist: Wir alle brauchen Schlaf. Es ist ein wichtiger Teil unseres Lebens und sorgt dafür, dass unser Gehirn mit Informationen nicht überlastet wird. Im Schlaf verarbeiten wir die Geschehnisse des Tages und sammeln Energie für den nächsten. Zumindest im besten Fall. Im schlechtesten Fall schlafen wir entweder zu wenig oder schlecht. Das kann an mehreren Faktoren liegen, wovon einer die Schlafposition ist! Doch gibt sie es, die „beste Schlafposition“? Jein. Wie bei so vielen Dingen gibt es auch beim Thema Schlafposition kein Patentrezept, was für die gesamte Menschheit gilt. Alle Positionen haben ihre Vor- und Nachteile, die wir dir gerne ausführlich erklären! 😴

 

Die Fötus-Stellung: Die beliebteste Schlafposition

Wir machten es uns in dieser Stellung im Bauch unserer Mutter bequem – kein Wunder also, dass diese Schlafposition eine der beliebtesten ist! Sie hat auch einige Vorteile:

  • Eignet sich wunderbar bei Schmerzen im Rückenbereich
  • Schwangere können relativ bequem schlafen
  • Reduziert Schnarchen

Doch auch diese Position hat nicht nur Vorteile! Man sollte darauf achten, dass die Körperhaltung möglichst locker ist, andernfalls kann die tiefe Atmung beim Schlaf eingeschränkt sein. Wer Probleme mit den Gelenken hat, sollte von dieser Schlafposition ebenfalls absehen.

Klick-Tipp:

Nackt schlafen für die Gesundheit: Ausprobieren lohnt sich!

 

Auf dem Bauch schlafen

Einen einzigen Vorteil hat das Schlafen auf dem Bauch: Es ist nachweislich gut gegen Schlafapnoe (Atemaussetzer im Schlaf) und Schnarchen – das war’s dann aber auch schon mit den Vorteilen.

 

Tatsächlich verursacht diese Schlafposition Nacken- und Rückenschmerzen und die Muskeln und Gelenke werden durch die Haltung unnötig belastet. Wer auf dem Bauch schläft, riskiert, angeschlagen und müde aufzuwachen! Immerhin können die Rückenschmerzen vermieden werden, wenn du ein Kissen unter den Bauch legst.

 

Schlafen auf dem Rücken

Beste Schlafposition: Schlafen auf dem Rücken
Auf dem Rücken zu schlafen ist für viele die bequemste Art

Die meisten gesundheitlichen Vorteile bietet der Schlaf auf dem Rücken:

  • Schützt die Wirbelsäule
  • Lindert Knie- und Hüftschmerzen
  • Nutzt die Schwerkraft, um den Körper gleichmäßig auszurichten

Auf der anderen Seite ist diese Schlafposition für Menschen mit Schlafapnoe bzw. Schnarcher*innen eher nicht zu empfehlen. Und: Wer bereits unter Rückenschmerzen leidet, der*die vermeidet es natürlich, genau darauf zu schlafen …

 

Das Schlafen auf der Seite: Die beste Schlafposition?!

Es wurde festgestellt, dass eine besonders gute Schlafposition tatsächlich das Schlafen auf der Seite ist. Im allerbesten Fall auf der linken Seite! Das geht auf eine Studie zurück, in der 20 Proband*innen untersucht wurden. Am Tag wurden fettreiche Mahlzeiten verzehrt – die Teilnehmer*innen hatten stärkeres Sodbrennen und saures Aufstoßen nach der Nacht auf der rechten Seite. Ebenfalls verringert das Schlafen auf der Seite das Schnarchen – Bettpartner*innen werden es dir danken und dein Schlaf ist auch noch gesünder.

Doch selbst diese Schlafposition hat ein paar Nachteile:

  • Mögliche Steifheit in den Schultern
  • Verspannter Kiefer auf der Seite, auf der man lag
  • Faltenbildung wird begünstigt
 

Gibt es die „beste Schlafposition“ überhaupt?

Beste Schlafposition: Gibt es sie?
DIe Schlafposition allein bringt noch keinen guten Schlaf

Von allen Positionen mag auf der Seite zu schlafen noch die beste sein – ganz ohne Nachteile ist das aber auch nicht! Jeder Mensch muss schlafen und die Position ist dabei wichtiger, als vielen klar ist. Aber sie ist nicht der einzige Faktor! Denn es kommt auch darauf an, was wir vor dem Schlafen tun. Folgende Faktoren haben nämlich ebenfalls einen großen Einfluss darauf, wie erholt wir schlafen:

  • Ausmaß von Koffeinkonsum
  • Ob und wie viel Sport betrieben wird
  • Die Einschlafrituale

Es gilt zu vermeiden, übermäßig viel Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke zu sich zu nehmen. Eine Runde Sport sorgt für eine angenehme Müdigkeit und lässt uns besser ein- und durchschlafen. Und nicht zuletzt helfen die immer gleichen Rituale, um die Psyche und den Körper auf den Schlaf vorzubereiten, wie bspw. noch ein paar Seiten des Lieblingsbuchs zu lesen oder einen Podcast einzuschalten.

Klick-Tipp:

Die besten Einschlaftipps

Jede*r hat andere Vorlieben bei der Schlafposition, es gibt nicht die eine richtige für alle. Es lohnt sich aber, neue Positionen auszuprobieren, wenn man merkt, dass man regelmäßig müde ist. Viel Spaß dabei! 🛌💤