"Riverdale" Staffel 3: Das denkt Archie über die neue Beziehung von Veronica

#Varchie gehörte zu dem absoluten Lieblingspaar der "Riverdale"-Fans. Das einstige Traumpaar könnte nun der Vergangenheit angehören. KJ Apa verrät nun wie es Archie mit der Liebelei zwischen Veronica und Reggie geht. 

KJ Apa aka "Archie Andrews" ist ein echter Hottie
So geht es Archie nach der Trennung von Veronica.
 

"Riverdale" Staffel 3: So geht es für "Varchie weiter

Nächsten Donnerstag starten endlich wieder die neuen Folgen von "Riverdale". Wir sind schon völlig gespannt, wie es mit Archie, Veronica, Jughead, Betty und Co. weitergeht. Besonders spannend: Kommen Archie und Veronica wieder zusammen oder verfällt die schöne Brünette dem hotten Reggie? "Ich freue mich darauf, dass Archie Single ist", verriet KJ Apa gegenüber Huffington Post und bezog sich auf seinen Abschiedsanruf an Veronica. "Alle Dinge müssen irgendwann ein Ende haben, besonders im Fernsehen, weil die Leute sich langweilen werden." Weiter verriet er, dass er über die Trennung auch nicht allzu überrascht war. "Es war definitiv eine Veränderung, die passieren musste. Ich denke, es war unvermeidlich, als er ins Gefängnis kam und sie sich nicht sehen konnten. Es würde nicht lange dauern."

 

"Riverdale" Staffel 3: Das denkt Archie über Veronica und Reggie

KJ Apa fügt hinzu, dass es Archie wahrscheinlich nicht stört, dass Veronica etwas mit Reggie am laufen hat. "Ich denke, dass Archie und Reggie sehr gute Freunde sind.", sagt er. "Im Grunde sind sie wirklich gute Freunde. Ich glaube nicht, dass Archie Reggie gegenüber verärgert ist. Wenn überhaupt, ist er froh, dass sein Kumpel jetzt nach seiner Freundin Ausschau hält." Also scheint wirklich endgültig alles Aus und Vorbei für #Varchie zu sein. Wir sind gespannt wie es zwischen Veronica und Reggie weitergeht. Im wahren Leben geben die beiden auch schon ein unglaublich süßes Paar ab.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Gönn dir die neue BRAVO:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am