Profilbilder lustig: So bringst du deine Follower*innen zum Lachen!

Profilbilder lustig zu gestalten ist gar nicht schwer! Du brauchst Inspiration für WhatsApp, Instagram, TikTok und Co? Wir zeigen dir, welche lustigen Fotos du für dein Profil benutzten kannst und wie cool du Bilder bearbeiten kannst, um für Lacher zu sorgen! 

 

Was macht Profilbilder lustig? 

Du hast dich dazu entschieden, deine Profilbilder lustig zu machen? Dann wirst du sehr viele Menschen glücklich machen. Denn jede*r, der*die auf dein Profil gehen wird, muss vermutlich kurz schmunzeln. Aber was genau macht ein Profilbild lustig? Natürlich kommt es ganz auf den Humor an, aber es gibt einige Dinge, die alle Leute cool finden: Memes, Tiere, Serien, lustige Sprüche usw. In unserer Slideshow oben, findest du ein paar einfache Beispiele, wie du dein Profilbild lustig gestalten kannst. Natürlich gibt es da noch viel mehr Möglichkeiten. Wir verraten dir hier noch ein paar weitere witzige Ideen für dein Profilbild auf Instagram, WhatsApp, TikTok und Co. 

DAS VERRÄT DEIN PROFILBILD ÜBER DICH

 

Profilbilder lustig machen – noch mehr Ideen!

  • Memes zu Stars und Lifestyle: Wenn du ein lustiges Meme im Internet siehst, dass dich zum Lachen bringt und deine aktuelle Stimmung widerspiegelt, kannst du damit auch ganz easy dein Profilbild lustiger machen. So weiß jede*r gleich, wie es dir geht. 
  • Sprüche: Natürlich kannst du dir auch einfach coole oder lustige Sprüche aussuchen, die du ganz einfach in einer Instagram-Story selbst gestaltest. Die besten Tipps für coole Instagram-Stories gibt es hier. 
  • Memes aus deinen eigenen Bildern: Du hast ein super lustiges oder peinliches Bild von dir? Perfekt, mach ein eigenes Meme draus! Für iOS und Android gibt es viele kostenlose Apps (z.B. Mematic, Meme Generator Free), mit denen du Memes erstellen kannst. 
  • Komische Tiere: Wenn dein Profilbild lustig sein soll, dann kannst du mit süßen Tierfotos natürlich nie etwas falsch machen. Die Klassiker kennt natürlich jede*r, aber du kannst auch absurde Tiere für dein Profilbild nehmen, das sorgt zusätzlich noch für Gesprächsstoff. Es gibt zum Beispiel einen Dumbo Oktopus, eine Pudelmotte (Venezuelan Poodle Moth), Irawadidelfine, Riesengleiter (Sunda Colugo), Dikdiks und noch viel mehr außergewöhnliche Tiere, die nicht nur witzig aussehen, sondern auch kaum eine*r kennt.
  • Emojis: Auch ein einfacher Trick langweilige Profilbilder lustiger zu machen, sind Emojis. Einfach ein Bild aussuchen und statt deines Kopfs ein Emoji einfügen – oder ein Eis in deine Hand legen! Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 
  • "Hier könnte ihre Werbung stehen": Schnapp dir einen leeren Bilderrahmen, halte ihn vor dein Gesicht und mache ein Foto. Danach kannst du in den Bilderrahmen Sprüche reinschreiben, ein lustiges Gesicht reinmalen oder ein Foto von deinem Idol reinpacken – was dir lieber ist. 
  • Foto von Freund*innen: Wenn du deine WhatsApp-Kontakte total verwirren willst, dann nimmst du statt deines eigenen Bilds ein Foto von einer Freundin oder einem Freund. Das wird sicher einige Leute stutzig machen. 
  • Doppelkinn Bilder: Wer kein Problem damit hat, sich mal nicht von der Schokoladenseite zu zeigen, sollte vielleicht mal ein Doppelkinn-Pic als Profilbild probieren. Das sieht super witzig aus und ist übrigens etwas ganz Normales! 
  • Video-Stop: Auch Videos eignen sich perfekt dazu, Profilbilder lustig zu machen. Mach ein Video von dir, in dem du tanzt oder etwas erzählst, und schau's dir danach an. Währenddessen machst du ein paar Screenshots – da sind bestimmt witzige Standbilder dabei. 
  • Zoom-Pic: Nimm ein Bild aus deinem Fotoalbum und zoome an eine Stelle ganz nah ran, mache einen Screenshot und nutze das als dein neues Profilbild. Mal sehen, ob irgendjemand erraten kann, was das sein soll? 
 

Profilbild lustig: Wo kann ich es verändern? 

Das Prinzip ist ganz einfach: Theoretisch kannst du alle deine Profilbilder lustig machen. Wenn du das magst, dann scheu dich nicht davor, dich auszutoben - egal ob Instagram, WhatsApp, TikTok, Snapchat, Facebook, Twitter und Co. Es kommt ganz auf deine Präferenzen an. Es gibt Leute, denen ein aufgeräumter Feed auf Instagram extrem wichtig ist. Wenn das bei dir auch der Fall ist, solltest du vermutlich eher auf WhatsApp dein Profilbild lustig machen, schließlich sehen es da nur deine engsten Freunde. Grundsätzlich spricht jedoch nichts dagegen, auch auf TikTok oder Instagram mal was zu wagen. Du wirst sehen, dass dich einige Menschen darauf ansprechen werden. Sowas fällt auf und macht sympathisch. Vielleicht meldet sich ja sogar dein Crush bei dir? Es schadet jedenfalls nicht, sich auch auf Social-Media mal etwas zu trauen. Schließlich kannst du selbst bestimmen, wie lange du es drinnenlassen möchtest. 

 

Runterladen oder selber machen: So kommst du an Profilbilder in lustig! 

Wenn du dein Profilbild lustig machen willst, brauchst du zunächst natürlich ein lustiges Bild. Memes, lustige Tiere und Sprüche findest du natürlich haufenweise im Internet. Noch kreativer wird es natürlich, wenn du selbst ein Foto schießt und bearbeitest oder sogar dein eigenes Meme erstellst. Das kommt natürlich ganz darauf an, wie viel Zeit du investieren willst. Die meiste Inspiration für lustige Bilder bekommst du natürlich auf Instagram oder Pinterest. Die bekanntesten deutschen Meme-Seiten haben immer viel zu bieten und manchmal posten Stars selbst lustige Memes. Denk nur daran, dass Bilder aus dem Internet selten rechtlich korrekt sind, da die Bildrechte meistens ungeklärt sind. Das sollte für private Zwecke jedoch kein Problem sein. Auf der sicheren Seite bist du natürlich mit Bildern, die du selber gemacht hast. Auch auf unserer Instagram-Seite (@bravomagazin) findest du viele Memes, die du gerne als Profilbild benutzen kannst. Von uns habt ihr die offizielle Erlaubnis! 😜