Pietro Lombardi kickt Sarah aus DSDS-Jury!

Pietro Lombardi kickt Sarah aus DSDS-Jury!
Pietro Lombardi hat keine Lust, sich mit Sarah den Job zu teilen

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Ex-DSDS-Sieger Pietro Lombardi in der kommenden Staffel neben Dieter Bohlen in der Jury sitzen wird – jetzt kam heraus, dass er sich den Jury-Stuhl eigentlich mit seiner Ex Sarah Lombardi teilen sollte. Doch das wollte der „Phänomenal“-Sänger auf keinen Fall!

 

Sarah & Pietro: Das einstige DSDS-Traumpaar

Es war eine einmalige Sensation: 2011 stand zum ersten und einzigen Mal in der DSDS-Geschichte ein Liebespaar im Finale. Sarah Engels (25) belegte damals den zweiten Platz, während ihr späterer Ehemann Pietro Lombardi (26) sich den Sieg holte. Nach „Deutschland sucht den Superstar“ führten die beiden nach außen hin mehrere Jahre eine absolute Traumbeziehung und bekamen schließlich ihren kleinen Sohn Alessio, der vor kurzem seinen dritten Geburtstag feierte. Doch im Herbst 2017 ging die Ehe der beiden Musiker in die Brüche, nachdem herausgekommen war, dass Sarah ihren Pietro mit einem anderen Mann betrogen hatte.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Sarah hätte gerne mit Pietro zusammengearbeitet

Nach einer mega harten Zeit haben sich die beiden ihrem Kind zuliebe zusammengerauft und verstehen sich inzwischen auch wieder gut. Offenbar allerdings nicht so gut, dass Pietro sich eine Zusammenarbeit mit seiner Noch-Ehefrau vorstellen kann! „Ich wäre ehrlich gesagt auch gerne dabei gewesen. Ich war auch mit RTL im Gespräch und eigentlich war der Wunsch von RTL, dass wir beide gemeinsam in der Jury sitzen, aber eine Zusammenarbeit war von Pietro einfach nicht gewollt“, verriet Sarah jetzt in einem Interview mit „Promiflash“. Sie selbst hätte keinen Grund gesehen, der gegen den gemeinsamen Jury-Job gesprochen hätte und war laut eigener Aussage sogar ziemlich überrascht, dass Pietro das anders sah. Eine offizielle Bestätigung von RTL oder Pietro Lombardi gibt es zu der Sache bisher nicht. Die Fans finden es jedenfalls mit Sicherheit schade – sie hätten sich bestimmt darüber gefreut, das einstige DSDS-Traumpaar wieder zusammen in der Show zu sehen, in der vor sieben Jahren alles begann.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Check auch unbedingt die neue BRAVO für noch mehr Geschichten rund um deine Stars :)

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .