Online Geld verdienen für Jugendliche

Du hast keinen Bock auf Zeitung austragen oder Babysitten, aber willst trotzdem etwas dazu verdienen? Dann aufgepasst: Wir verraten dir ein paar Wege, wie du als Jugendliche/r online Geld verdienen kannst!

Online Geld verdienen für Jugendliche
Auch Jugendliche können online Geld verdienen. So geht's!
Inhalt
  1. Wie leicht kann man als Jugendlicher online Geld verdienen?
  2. Schülerjobs für Zuhause
  3. Online Geld verdienen über Umfragen
  4. Social-Media-Money: Online Geld verdienen für Jugendliche dank Insta und Co.
  5. Mit altem Zeug online Geld verdienen
  6. Mach dein eigenes Ding!
 

Wie leicht kann man als Jugendlicher online Geld verdienen?

Ist man noch unter 18 Jahre alt, kann man sein Taschengeld easy mit einem Schülerjob aufbessern. Da gibt's richtig viele, verschiedene Möglichkeiten wie etwa Nachhilfe zu geben, in einem Laden auszuhelfen oder eben Zeitungen auszutragen und babyzusitten. Wer sich einen dieser altbewährten Nebenjobs aber so gar nicht vorstellen kann und als Jugendliche/r lieber online Geld verdienen möchte, sollte ein paar Dinge beachten: Im Internet geistern viele Betrüger und fake Angebote herum. Prüfe bevor du etwas vereinbarst immer, ob das Ganze auch seriös ist und kläre alles mit deinen Eltern ab. Und informiere dich zusammen mit ihnen auch bei der Versicherung oder einem Steuerberater etwa darüber, wie viel du arbeiten darfst oder ob du Steuern zahlen musst. Außerdem ist es auch gar nicht sooo leicht im Netz Kohle zu machen, denn es gibt einfach ein riesiges Angebot an Produkten, Dienstleistungen und damit große Konkurrenz, gegen die man sich teilweise durchsetzen muss. Trotzdem stellen wir dir nun ein paar Ideen zum Thema "Online Geld verdienen für Jugendliche" vor.

 

Schülerjobs für Zuhause

Eine der einfachsten und sichersten Varianten als Jugendliche/r online Geld zu verdienen, ist es, sich einen Schülerjob zu suchen, bei dem man von daheim am PC arbeiten kann. So kannst du vielleicht ein Unternehmen unterstützen, indem du wichtige Daten in Tabellen sortierst und einträgst. Oder, wenn du schon höhere Kenntnisse in Sachen Coding, Social Media oder ähnlichem hast, kannst du vielleicht den entsprechenden Abteilungen unter die Arme greifen. Geh dazu doch einfach mal online auf die Suche nach Job-Angebote (z.B. auf bloggerjobs.de fürs Texte schreiben oder auf clickworker.de für andere kleine Aufgaben), sprich mit Verwandten und Bekannten, die in einem passenden Unternehmen arbeiten oder ruf bei einem an, das dich interessiert. Wenn du sie von dir überzeugst und sie tatsächlich Hilfe brauchen, kann es gut sein, dass sie auch einen Job haben, mit dem Jugendliche online Geld verdienen können.

 

Online Geld verdienen über Umfragen

Wusstest du, dass du fürs Umfragen beantworten, bezahlt werden kannst? Online Geld zu verdienen ist für Jugendliche damit echt einfach. Wenn du dich bei ein paar der seriösen Marktforschungsseiten gratis anmeldest und regelmäßig an Befragungen zu allen möglichen Themen teilnimmst, kann da schon ein bisschen was zusammen kommen. Pro Umfrage bekommst du dann von Cent-Beträgen bis hin zu etwa 20 Euro. Hier ein paar der bekannten Unternehmen:

  • LifePoints
  • GfK
  • mafo.de
  • meinungsplatz.de
  • Norstat
 

Social-Media-Money: Online Geld verdienen für Jugendliche dank Insta und Co.

Der Traum vieler Jugendlicher in Sachen "online Geld verdienen" ist es, erfolgreicher Web-Star zu werden. Richtig Kohle zu scheffeln, in dem man mit Firmen und Marken zusammenarbeitet, Fotos schießt, Videos dreht, Texte schreibt und das alles dann postet, klingt auch nach einem coolen Job. Allerdings ist es, wie du dir vielleicht denken kannst, gar nicht so leicht, sich auf Social Media einen Namen zu machen. Denn mittlerweile gibt's einfach unzählige Influencer, neben denen man sich behaupten muss. Bist du aber kreativ und hast richtig Lust neuen, spannenden Content zu kreieren, findest du hier ein paar Tipps, wie du ...

 

Mit altem Zeug online Geld verdienen

Vor allem für die, die dringend mal ihr Zimmer ausmisten müssen und kurzfristig ein paar Euro mehr brauchen, bietet es sich an mit Kram, den sie nicht mehr brauchen online Geld zu verdienen. Als Jugendliche/r wächst man ja doch noch schnell aus alten Klamotten raus, verändert seinen Style und nutzt auch zum Beispiel Bücher und Spielzeug von früher nicht mehr. Statt das dann einfach wegzuwerfen, kannst du damit dein Konto pimpen. Auf Websites und Social Media Pages wie ebay, Kleiderkreisel oder Momox wirst du los, was du nicht mehr willst, machst anderen eine Freude und verdienst online noch Geld dabei.

 

Mach dein eigenes Ding!

Die Königsklasse, um online als Jugendliche/r Geld zu verdienen, ist es, etwas eigenes zu verkaufen wie etwa Gemälde, Fotografien, Songs oder coole DIYs. Das geht natürlich auch wieder über Social Media sowie über eine eigene Website, einen Web-Shop. Bevor du so etwas aber angehst, musst du unbedingt einen Business-Plan mit deinen Eltern erstellen und dich über jeden Schritt informieren. Richtig gute Infos zum Thema Gründen findest du bei der Organisation Startup Teens, die Jugendlichen hilft, ihre Ideen zu verwirklichen und ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Also, trau dich und viel Erfolg!