Kristen Stewart schießt gegen „Twilight“-Hater

Kristen Stewart kennen viele aus „Twilight“ – und manche hassen den Star dafür. Gegen alle Hater*innen hat sie eine klare Ansage!

Kirsten Stewart schießt gegen „Twilight“-Hater
"Twilight"-Star Kristen Stewart lässt kein schlechtes Wort gegen Bella zu! Foto: IMAGO / ZUMA Wire
Auf Pinterest merken

Stewart wegen „Twilight“-Rolle oft in der Kritik

Bei Kristen Stewart läuft es aktuell ziemlich gut: Die Schauspielerin, die viele noch aus der „Twilight“-Reihe kennen, wird bald heiraten! 😍

AUCH SPANNEND:

Und auch beruflich kann sie ziemlich stolz auf sich sein, schließlich war sie kürzlich in einer ikonischen Rolle zu sehen und überzeugte damit auch die Kritiker*innen. Diese waren aufgrund ihrer Darstellung von Bella Swan in „Twilight“ nicht immer unbedingt gut auf den Star zu sprechen … ähnlich verhielt es sich dabei auch mit so manchem Fan. Schon oft musste sich Stewart anhören, ihre Figur wäre oberflächlich, schwach, nicht feministisch und sowieso hätte sie Bella ganz furchtbar gespielt. Aussagen, die die Schauspielerin verletzten – und ziemlich wütend machten und noch immer machen, wie sie in einem Interview mit Cheatsheet verriet!

Das hat sie „Twilight“-Hatern zu sagen

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Als Stewart damals das Skript für den „Twilight“-Film las, war sie begeistert – ein Gefühl, dass sich nur noch vertiefte, als sie sich die Bücher der Autorin Stephenie Meyer schnappte und sie alle las. Sie mochte die stetig wechselnde Machtdynamik zwischen Bella und ihrem Vampir-Lover Edward. Zu Beginn ihrer Filmkarriere traute sie sich nicht in Interviews über ihre Leidenschaft für die Reihe und ihre Rolle zu sprechen – zu groß war die (wohl teils berechtigte) Angst, man würde ihr etwas, was sie liebte, madig machen. Inzwischen ist ihre Einstellung dazu allerdings eine etwas andere!

Ich habe das Gefühl, dass ich Bella beschützen muss“, so die Darstellerin. „Ich bin der Meinung, dass sie genauso zu mir wie zu Stephenie Meyer gehört. Wenn irgendjemand sagt, sie sei oberflächlich oder albern, bin ich bereit, zu streiten. Ich weiß, dass sie eine großartige Figur ist und eine großartige Rolle.“ Liebe „Twilight“-Hater*innen, seht dies als kleine Warnung von Stewart, euch nicht mit der Schauspielerin bei diesem Thema anzulegen. 😆

*Affiliate-Link