Justin Bieber: Krasse neue Therapie-Versuche

Justin Bieber leidet bereits seit über drei Jahren unter Depressionen. Nun testet er eine neue Therapieform, die ziemlich vielversprechend klingt.

Justin Bieber hat 106 Millionen Abonnenten auf Instagram.
Justin Bieber hat 106 Millionen Abonnenten auf Instagram.
 

Justin Bieber: Emotional am Ende

Emotionale Zusammenbrüche in der Öffentlichkeit, heftige Ausraster – immer wieder kippte Justin Biebers (25) Laune in den vergangenen Wochen. Ausgerechnet Paparazzi fotografierten und filmten die Gefühlsschwankungen des Sängers. Ein Bekannter von Justin Bieber verriet gegenüber People: "Justin ist niedergeschlagen und müde. Er quält sich schon seit einer Weile." Jegliche Therapie-Versuche sind kläglich gescheitert und auch die Fürsorge und Liebe seiner Frau Hailey Bieber (22) scheinen dem "Sorry"-Interpreten nicht zu helfen. "Er ist in Behandlung und bekommt gute Hilfe. Er ist davon überzeugt, dass es ihm bald besser gehen wird.", erzählt der Insider. Die neue Therapieform namens "Hyperbare Sauerstofftherapie, kurz: HBO) klingt ziemlich vielversprechend.

 

 

Justin Bieber: Krasse neue Therapie

In seiner Instagram-Story postete J.B. Videos der sogenannten Hyperbare Sauerstofftherapie. Man sieht ihn einer Druckkammer liegen, über seinem Mund trägt er eine Sauerstoffmaske. HBO soll kranke Nervenzellen heilen – man atmet während der Behandlungszeit 100% medizinisch reinen Sauerstoff ein und wird einem Überdruck ausgesetzt. Wir hoffen, dass die Therapie bei Justin anschlägt und er wieder fröhlich durchs Leben gleiten kann.

Folg' uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Check jetzt auch die neue BRAVO und verpasse keine News mehr über deine Stars!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am