Instagram-Star ermordet: Das ergab die Autopsie von Gabby Petito

Nachdem die Polizei eine Leiche im Fall Gabby Petito gefunden hat, gibt es jetzt traurige Gewissheit über den Tod des Instagram-Stars … 

Nach Verschwinden von Instagram-Star: Leiche gefunden
Gabby Petito verschwand bei einem Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian Laundrie
 

Autopsie bestätigt: Gefundene Leiche ist Gabby Petito

Es gibt erste Gewissheit im Fall Gabby Petito, da es die ersten Ergebnisse des Autopsie-Berichts gibt. Der Instagram-Star war zusammen mit ihrem Verlobten Brian Laundrie auf einem Roadtrip durch Amerika. Das Paar hatte wohl große Probleme, sogar einen Streit, in den die Polizei involviert war. Am 1. September kommt Laundrie dann ohne seine Verlobte nach Hause, von Gabby keine Spur.

Nach ihrem Verschwinden findet die Polizei immer wieder neue Beweise. Doch Brian verweigert die Aussage und verschwindet selbst, wenige Tage nachdem Gabby Petito vermisst gemeldet wird. Vor einigen Tagen hat man eine Leiche gefunden, die zur Beschreibung des Instagram-Stars passt. Jetzt gibt es endlich das erste Ergebnis der Autopsie und die traurige Gewissheit, dass es sich bei der Leiche wirklich um Gabby Petito handelt. 

 

Autopsie von Gabby Petito: Der Instagram-Star wurde ermordet

Die Polizei fand die Leiche am Sonntag im Grand Teton National Park (Wyoming), einem Ort, den das Paar besucht haben soll. Jetzt ist klar, dass es sich dabei um die Leiche von Gabby Petito handelt. Die Autopsie hat außerdem herausgefunden, dass es sich um einen Tötungsdelikt handelt. Der Instagram-Stars wurde also ermordet und starb durch Fremdverschulden. Auf Twitter schrieb das FBI: "Die Todesursache steht noch aus, bis die finalen Ergebnisse der Autopsie da sind." Man weiß also noch nicht, wie und wann Gabby Petito getötet wurde. Was am Ende vor Gericht für einen Unterschied zu Totschlag und Mord sorgen könnte.

Zusätzlich fordert das FBI Hilfe- "Jede*r, der*die Informationen zu Mr. Laundries Rolle in dieser Hinsicht oder seinen aktuellen Aufenthaltsort kennt, sollte das FBI kontaktieren", sagte der zuständige Special Agent Michael Schneider. Brian Laundrie ist nämlich noch immer untergetaucht und nicht aufzufinden. Das FBI möchte außerdem Informationen von jeder Person, die Kontakt zu Petito oder Laundrie im Zeitraum vom 27. zum 30. August hatte oder vielleicht ihren Van gesehen hat. 

Eine traurige Gewissheit. Ruhe in Frieden Gabby Petito. Wir wünschen ihrer Familie und ihren Freunden viel Kraft in dieser schweren Zeit.