Nach Verschwinden von Instagram-Star: Leiche gefunden

Trigger-Warnung: psychische Probleme, Tod
Das mysteröse Verschwinden von Gabby Petito schockiert die Welt. Jetzt soll die Polzei eine Leiche gefunden haben, die zu der Beschreibung des Instagram-Stars passt … 

Nach Verschwinden von Instagram-Star: Leiche gefunden
Gabby Petito verkündete im Juli 2020, dass sie sich mit Brian Laundrie verlobt habe
 

Gabby Petito: Instagram-Star verschwindet bei Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian Laundrie

Das mysteriöse Verschwinden von Gabby Petito beschäftigt gerade die ganze Welt. Der Instagram-Star wird seit mehreren Wochen vermisst und jetzt soll die Polizei eine Leiche gefunden haben, die zu den Beschreibungen von Gabby passt. Was passiert ist: Gabby Petito und ihr Verlobter Brian Laundrie haben sich einen großen Traum erfüllt und sind zusammen auf einen Van-Trip durch Amerika gefahren.

Auf Instagram konnte man die Reise des jungen Paares verfolgen, bis Gabby am 26. August zum letzten Mal ein Bild postete. Zuletzt gesehen wurde sie am 24. August im Grand Teton National Park, Wyoming, als sie einen FaceTime-Anruf mit ihrer Mutter hatte. Ihre Mutter bekam bis zum 30. August weiterhin Nachrichten von Gabby, ist sich heute jedoch sehr sicher, dass diese nicht von ihr persönlich stammen. Am 1. September kehrt ihr Verlobter Brian mit dem Van nach Hause zurück, von Gabby keine Spur. Seit dem weigert sich Brian Laundrie mit der Polizei über diesen Vorfall zu sprechen. Doch das Verschwinden von Gabby Petito wird noch mysteriöser … 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Polizei findet eine Leiche nach mysteriösem Verschwinden von Gabby Petito

Es tauchte nämlich ein Video der Polizei auf, welches Gabby Petito und Brian Laundrie nach einem Streit zeigt. Das Video entstand zwei Wochen vor ihrem Verschwinden, nachdem ein Mann namens Christopher den Streit beobachtete und die Polizei alarmierte. In dem Video sprechen die beiden von einem Streit, der ausgeartet sei und Gabby erzählt den Polizeibeamten auch davon, dass sie psychische Probleme (Zwangsstörungen, Angstzustände) habe. Die Polizist*innen haben vorgeschlagen, dass die beiden die Nacht getrennt voneinander verbringen, um sich zu beruhigen, aber sonst keine Konsequenzen gefordert, da sie einen Beziehungsstreit vermuteten. Mittlerweile wurde auch Brian von seinen Eltern als vermisst gemeldet und kann nicht aufgefunden werden. Gabbys Familie betont jedoch in einem Statement, dass Brian nicht vermisst sei, sondern sich verstecken würde.

Jetzt gibt es eine traurige Wendung in dem Fall: Es wurde eine Leiche gefunden, die zu der Beschreibung des Instagram-Stars passt. Am Sonntag wurde bei einer Suche im Grand Teton National Park (Wyoming) eine Leiche entdeckt, bei der die Behörden vermuten, es würde sich um Gabby Petito handeln. Ein Sprecher des FBI sagte, dass bisher jedoch noch keine forensischen Test beendet wurden. Das bedeutet, es ist noch nicht zu 100 % bestätigt, dass es sich dabei wirklich um Gabby handelt und es gibt auch noch keine Anzeichen auf eine Todesursache. Gabbys Verlobter Brian Laundrie wird von der Polizei noch nicht als Verdächtiger, sondern als Person von besonderem, polizeilichem Interesse eingestuft. Auch nach ihm wird jetzt gesucht. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Bei psychischen Problemen ist es immer wichtig, sich Hilfe zu holen. Unter den Rufnummern 0800-1110111 und 0800-1110222 bekommen Erkrankte und Angehörige Soforthilfe. Die Hotline ist täglich 24 Stunden erreichbar, anonym und kostenlos. Die „TelefonSeelsorge“ bietet auch Mail-, Chat- und Vor-Ort-Beratungen an.