"Harry Potter": Großes Rätsel ENDLICH gelöst!

In "Harry Potter und der Orden des Phönix" gibt es ein scheinbares Logikloch. Dieses wurde nun aber endlich aufgelöst!

Harry Potter: Großes Rätsel ENDLICH gelöst!
Harry Potter und Luna Lovegood können in "Harry Potter und der Orden des Phönix" Thestrale sehen. Foto: Cinema Publishers Collection / Imago
Auf Pinterest merken

"Harry Potter": Harrys erste Begegnung mit Thestralen

Als Harry in "Harry Potter und der Orden des Phönix" mit Hermine, Ron und Neville in Hogwarts ankommt, sieht er zum ersten Mal, dass die Kutschen, die sie vom Bahnhof zum Schloss bringen, nicht von selbst fahren, sondern von besonderen Tieren gezogen werden: Thestrale. Seine Freund*innen können diese aber nicht sehen. Dann treffen sie auf Luna Lovegood, ein sonderartiges, aber charmantes und intelligentes Mädchen, das, wie Harry, die Tiere sehen kann.

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

Als Harry Luna später unter vier Augen sprechen kann, erfährt er, dass nur jemand, der den Tod erlebt hat, Thestrale sehen kann. Luna hat den Tod ihrer Mutter miterlebt, wodurch die Thestrale für sie sichtbar wurden. Es wird angedeutet, dass Harry sie sehen kann, weil er im Schuljahr zuvor Zeuge des Mordes an Cedric Diggory geworden ist. Aber warum konnte er die Kreaturen nicht schon eher sehen, wenn doch die grausame Ermordung seiner Mutter auch direkt vor seinen Augen stattfand?

"Harry Potter": Nur dann werden Thestrale gesehen

Nun wurde das Mysterium endlich aufgeklärt. Demnach muss der Tod, aufgrund eines Todes, den sie miterleben, sie direkt betreffen. Die Fähigkeit, Thestrale zu sehen, hängt mit der Trauer über den Tod zusammen. Harry konnte als Baby Trauer nach dem Tod seiner Mutter noch nicht als diese erkennen. Thestrale werden außerdem gesehen, wenn der Tod, den man miterlebt hat, einen zum "Schlechten" verändert. In Harrys Fall: Seine Vorstellung von seinem Konflikt mit Voldemort verändert sich und bringt ihn auf den Weg, dessen Schreckensherrschaft zu beenden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link