Halloween Serienempfehlung: 3 Geheimtipp Mystery Serien

Mysteriös, Spooky, geheimnisvoll: Wenn du am Halloweenabend noch nichts vor hast – dann kommen hier drei Geheimtipp-Serien, die perfekt für den Grusel Abend passen! 

Serienempfehlung gegen Langeweile: 3 Geheimtipp Serien
Du hast das Gefühl, Netflix leer geguckt zu haben? Dann wird es Zeit für ein paar Serienempfehlungen auf dem Bereich "Geheimtipp"
 

Serienempfehlungen

Sicher, die meisten kennen „Stranger Things“, oder Klassiker wie „The Big Bang Theory“. Andere schwärmen von „Squid Game“, „Haus des Geldes“ oder „The Vampire Diaries“. Es gibt super viele gute Serien. Doch was, wenn man alle Serien, die gerade so gehyped werden oder Klassiker sind, schon gesehen hat?

AUCH INTERESSANT:

Es kann doch nicht sein, dass es außer den total bekannten Serien nicht noch andere coole Storys gibt. Wo bleiben die Geheimtipps? HIER sind drei Serienempfehlungen, die unbekannter sind … aber den großen gehypten Serien in nichts nachstehen!

 

Serienempfehlung: „Manifest“

Ein Urlaub endet in einem großen Mysterium: Flug Montego Air 828 ist auf dem Weg von Jamaika nach New York City. Ein ganz normaler Flug – mit etwas Turbulenzen. Dennoch nichts sonderlich Außergewöhnliches . . .

Serienempfehlung gegen Langeweile
Ein Flug mit Folgen: Ben (Josh Dallas) und sein Sohn Cal (Jack Messina) fliegen nur ein paar Stunden – doch in Wahrheit sind über 5 Jahre vergangen

Aber nach der Landung werden die 191 Passagiere vom FBI und der Polizei in Empfang genommen. Alle sind verwirrt. Was soll das? Ist etwas passiert? Ein Schock: Das Flugzeug galt seit über fünf Jahren als verschollen. Die Passagiere sind längst für tot erklärt worden. Alle dachten, der Flug sei abgestürzt – doch nun steht er hier! Und die Passagiere leben noch und haben das Gefühl, als seien nur ein paar Stunden vergangen. Wie kann das sein? Was niemand ahnt: die Passagiere sind nicht mehr die Gleichen, wie beim Abflug in Jamaika…

Diese Serienempfehlung ist etwas für alle Fans von übernatürlichen Rätseln! Denn die Passagiere von Flug 828 empfangen nach der Landung geheimnisvolle und übersinnliche Botschaften, die sie entschlüsseln müssen. Aber warum? Und von wem? Ist das ein Wunder oder eher Psycho-Terror? Das gilt es herauszufinden...

MEHR ZUM THEMA SERIEN:

BEWERTUNG: In der ersten Staffel muss noch etwas über das geringe Budget der Serie hinweggesehen werden. Aber die Story ist unfassbar packend! Die Rätsel und Botschaften und wie alles im Leben zusammenhängt, sind absolut genial erzählt.

Die Qualität der Show steigt deutlich mit der 2. Staffel – und der Spannungsbogen ist sensationell, denn die Zurückgekehrten müssen ihr „2. Leben“ mit einem hohen Preis bezahlen…

Aktuell gibt es zwei Staffeln mit einem Amazon Prime Video Abo, die dritte ist zum Kauf verfügbar.
Und: es wird weiter gehen! TV Sender NBC hatte die Serie eigentlich nach der 3. Staffel abgesetzt – ein absolutes Drama für alle Fans. Netflix eilte zur Rettung und hat nun eine 4. Staffel „Manifest“ eingekauft. Es wird erwartet, dass die neuen Folgen „Manifest“ 2022 verfügbar sein sollen.

Serienempfehlung: für Fans von „LOST“ und zu streamen auf Amazon Prime Video

 

Serienempfehlung: „Devs“

Lily (Sonoya Mizuno) und ihr Freund Sergei (Karl Glusman) arbeiten als Entwickler*in bei der Tech-Firma Amaya. Sie sind jung, glücklich und erfolgreich. Immerhin forscht man bei Amaya an der Entwicklung eines Quantencomputers.

Beide sind superhappy als Sergei von Forest (Nick Offerman), dem Chef des Unternehmens, in das „Devs“ Team befördert wird. Denn in dieser geheimen Abteilung geht es richtig zur Sache in Sachen Coding und Entwicklung.

Serienempfehlung gegen Langeweile devs
Ist unsere Welt real – oder nur ein Programm das abgespielt wird? In "Devs" geht's nicht nerdig zu Sache sondern nachdenklich, aber spannend!

Doch dann kehrt Sergei von seinem ersten Arbeitstag im neuen Team nicht zurück. Lily macht sich auf die Suche nach ihm und kommt dem geheimen und mysteriösen Plan von Forest auf die Spur… Lily hat ja keine Ahnung, auf welches Abenteuer sie sich einlässt!

BEWERTUNG: Wer denkt, die Serienempfehlung sei nur etwas für Nerds und Fans von Coding oder Computer Programmen, liegt falsch. Viel mehr entwickelt sich die Story in die Richtung Parallel-Universen, ob unser Schicksal vorherbestimmt ist – oder ob wir Menschen wirklich einen freien Willen haben.

Tatsächlich gibt’s hier Spannung, krasse Wendungen und Überraschungen und ein Ende, dass die Zuschauer*innen ganz schön grübeln lässt.

Die Miniserie ist etwas für Fans des Tom Cruise Klassikers „Minority Report“. Wem „Loki“ gefallen hat, kann hier auch auf den Geschmack kommen.

Zu streamen ist die Serienempfehlung „Devs“ auf Disney+ oder AppleTV.

 

Serienempfehlung „Midnight Mass“

Bei einem Autounfall tötet der junge und erfolgreiche Business-Typ Riley (Zach Gilford) ein Mädchen. Weil er volltrunken hinter dem Steuer saß, muss er vier Jahre in den Knast.

Gescheitert und depressiv kehrt er anschließend zu seinen Eltern zurück, die auf einer kleinen Insel leben. Hier verdienen alle ihr Geld mit der Fischerei. Reich ist hier niemand und den meisten stehen die Probleme bis zum Hals – inklusive vielen gesundheitlichen Sorgen durch das harte Fischerleben und das raue Klima.

Doch dann kommt der neue Priester Paul (Hamish Linklater) ins Dorf und sorgt für frischen Mut in der Gemeinde. Und wirklich: den Menschen geht es nicht nur psychisch besser durch die tollen Predigten – sondern auch körperlich. Auch wenn der Pater neu ist, es fühlt sich an, als sei er schon ewig mit allen hier befreundet…

Die Gemeinde blüht förmlich auf. Doch damit nicht genug. Auch Wunder geschehen: ein querschnittsgelähmtes Mädchen kann plötzlich wieder gehen, eine senile Frau wieder klar denken… Doch Riley traut dem Glück hier nicht.

Denn auch mysteriöses passiert: Katzen werden tot aufgefunden, Menschen verschwinden. Was spielt sich WIRKLICH auf dieser Insel ab – und was hat das alles mit dem Pfarrer zu tun?

Serienempfehlung gegen Langeweile midnight mass
Riley (l.) ist misstrauisch: seitdem der neue Pfarrer Paul (Hamish Linklater, r.) auf der Insel ist, geschehen eigenartige Dinge 

BEWERTUNG: „Midnight Mass“ ist ruhig erzählt, mit unfassbar traurigen Momenten und einer XL Portion Übernatürlichem, die aber überhaupt nicht strange wirkt.

Diese Serienempfehlung ist eine besondere Geschichte, die genauso besonders erzählt ist und: man sollte die sympathischen Figuren besser nicht zu sehr ins Herz schließen – denn das endet sicher im Herzschmerz. Was das bedeutet? Findet es heraus!

Für Fans von „Preacher“, „Supernatural“ und „Spuk im Hill House“, zu streamen auf Netflix