close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Fakten-Check: Basieren Minions auf schrecklichen Experimenten?

Auf TikTok kursiert ein Video, in dem behauptet wird, dass die Minions auf einer grauenhaften, wahren Begebenheit basieren. Wir checken gegen!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Fakten-Check: Basieren Minions auf Kinder-Experimenten
Die Anzüge auf dem linken Bild erinnern stark an die Minions, aber ist etwas Wahres an den Gerüchten ihrer Herkunft dran?
Inhalt
  1. Die Minions: Trend-Setter
  2. Schreckliches Gerücht im Umlauf
  3. Die Wahrheit der Minions 
 

Die Minions: Trend-Setter

Sie sind klein, gelb und süß und so ziemlich jeder kennt sie: die Minions. Die kultigen Figuren aus unter anderem "Ich, einfach unverbesserlich" inspirieren viele Trends. Zuletzt den der #Gentleminions: Jugendliche in Anzügen, um genau zu sein, die Kinos unsicher machten und seither verboten sind. Und wo entstand dieser vermeintlich lustige Trend? Richtig – auf TikTok. Doch es gibt noch viel schlimmere Minions-Geschichten auf den sozialen Medien!

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

 

Schreckliches Gerücht im Umlauf

In einem TikTok-Video von truestorypage wird behauptet, die Minions würden auf einer wahren – sehr grauenvollen – Begebenheit basieren. In dem Clip, wird ein Foto der Minions gezeigt. Darunter als Vergleich ein Schwarz-Weiß-Bild von Menschen mit Helmen, die den Köpfen der Minions heftig ähnlich sehen.

Es ist ein offensichtlich sehr altes Bild, ähnlich wie das Foto vom Anfang dieses Artikels. Auf TikTok wird aber behauptet: „Die Minions basieren auf einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 1903. Kinder verschwanden in einer Kleinstadt und wurden für Experimente missbraucht. Als sie gefunden wurden, waren einige von ihnen entstellt und konnten nicht richtig sprechen." Ist das etwa der gruselige Grund für die vom Kino-Publikum gefeierte lustige Minions-Sprache? SCHRECKLICH! Muss sich jetzt jeder Minions-Fan schuldig fühlen?

 

Die Wahrheit der Minions 

An den geschmacklosen Gerüchten ist jedoch tatsächlich nichts dran. Aber wer genau ist auf dem mysteriösen Foto abgebildet? Immerhin ist die Ähnlichkeit zu den Minions richtig krass! 

Die Wahrheit: Es sind keine Kinder zu sehen, die gefoltert wurden. Nein, stattdessen ist die Besatzung von einem U-Boot zu sehen. Das Bild ist wirklich alt und stammt vom Anfang des 20. Jahrhunderts (noch vor dem ersten Weltkrieg). Die Männer auf dem Bild tragen sogenannte Hall-Rees Fluchtanzüge. Diese Taucheranzüge sollten es der Besatzung eines U-Bootes (die damals oft untergingen) ermöglichen, einen Unfall unter Wasser zu überleben. 

Tatsächlich sehen die Brillen der Minions aus, wie Taucherbrillen – das ist aber die einzige Gemeinsamkeit zu den Figuren auf den Schwarz-Weiß-Bildern. 

Fakten Check: So bedrohlich der Bilder-Vergleich also auch aussehen mag, so wenig haben die beiden miteinander gemein! Minions-Fans brauchen sich also GAR NICHT schuldig fühlen. 

 

*Affiliate-Link