Nach Ukraine-Hilfe: Elon Musk befürchtet Mordanschlag

Schock-Momente für Tech-Milliardär Elon Musk. Nachdem der Unternehmer der Ukraine zu schnellerem Internet verhalf, meldete sich der Chef der russischen Raumfahrt-Behörde zu Wort. Musk müsse sich nun verantworten…

Elon Musk befürchtet Mordanschlag
Elon Musk fürchtet um sein Leben

Was war passiert? Der Zweikampf zwischen Elon Musk und Wladimir Putin geht in die nächste Runde. Musk lieferte Starlink-Terminals von einem seiner Unternehmen in die Ukraine. Starlink ist ein Satellitennetzwerk, das für einen besseren Internetzugang sorgt. So half der 50-Jährige der Ukraine dabei, schneller zu kommunizieren. Der Chef der russischen Raumfahrt-Behörde, Dmitri Rogosin, fand das gar nicht lustig und drohte Musk mit Konsequenzen. Über die Plattform Telegram schrieb Rogosin, Musk wäre „an der Versorgung faschistischer Kräfte in der Ukraine mit Mitteln militärischer Kommunikation“ beteiligt gewesen. Die Konsequenzen müsse er „wie ein Erwachsener“ tragen. 

_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

 

______

 

Elon Musk fürchtet um sein Leben

Die Antwort des selbstbewussten Milliardärs ließ nicht lange auf sich warten. Bei Twitter schrieb Musk: „Wenn ich unter geheimnisvollen Umständen sterben sollte, war es schön, euch gekannt zu haben“. Die Nachricht, die wie ein Scherz klingt, könnte bitter ernst sein, wenn man bedenkt, mit wem der Tesla-Chef sich anlegt. Dmitri Rogosin ist bekanntlich ein Verfechter des russischen Angriffs auf die Ukraine und hat Musk schon länger im Visier. Daher liegt es nahe, dass sich der Tech-Unternehmer durch ein öffentliches Statement schützen will.

 

Satellitennetzwerk von Elon Musk effektiver als das vom US-Militär

Hinzu kommt die technische Überlegenheit, die von Musks Satellitennetzwerk ausgeht. Berichten zufolge hat das Starlink-System einen Angriff Russlands sehr schnell abgewehrt. Schneller, als es das US-Militär gekonnt hätte, behauptete Dave Tremper, der Direktor für elektronische Kriegsführung im Büro des Verteidigungsministers der USA. Tremper lobte außerdem Musk und sagte seinen Beamten, dass sie etwas von Musk lernen könnten. Kein Wunder also, dass Elon Musk, der bereits das Ende der Welt voraussagte, ein Dorn im Auge der russischen Regierung ist.

 

*Affiliate Link