Ed Sheeran: Darum hält er sich aus dem Taylor Swift Streit raus!

Diese Woche entfachte ein riesiger Streit zwischen den Mega-Stars Taylor Swift und Justin Bieber. Bisher mischte fast jeder Promi ein – bis auf Ed Sheeran! Jetzt gab der Sänger ein Statement …

Ed Sheeran: Darum hält er sich aus dem Taylor Swift Streit raus!
Ed Sheeran und Taylor Swift sind seit Jahren gute Freunde.
 

Taylor Swift-Skandal: Ed Sheeran gibt Statement

Erst am Montag berichteten wir darüber, dass Taylor Swift den Manager von Stars wie Justin Bieber, Ariana Grande und Demi Lovato, in einem öffentlichen Brief als ekligen Mobber bezeichnete. Daraufhin verfasste Justin Bieber einen Entschuldigungs-Post bei Instagram – der einen großen Shitstorm auslöste. Taylor Swifts Freundin Cara Delevigne und weitere Stars wie Ariana Grande selbst, Selena Gomez, Billie Eilish und sogar Tays Ex-Freund Harry Styles (sie alle entfolgten Scooter Braun, dem Manager, jetzt nämlich) zeigten der Sängerin ihre Unterstützung. Der gefühlt Einzige, der sich allerdings bisher nicht zum Drama äußerte, war ihr Kumpel und Pop-Star Ed Sheeran (28). Doch jetzt äußert auch er sich zum Thema – und lüftet das Geheimnis um sein bisheriges Schweigen …

Hier kannst du nachlesen, was genau passiert ist:

 

Ed Sheeran: Team Taylor!

Ed Sheerans Fans wunderten sich in den letzten Tagen darüber, dass der Pop-Sänger bisher keine Partei ergriffen hatte – schließlich ist er ein guter Freund von Taylor Swift und selbst in der Musikindustrie tätig! Unter seinen Posts fanden sich Kommentare wie: "Du solltest wirklich etwas posten und für Taylor einstehen." Viele fragten sich: Hat Ed Sheeran keine Meinung zu dem Thema? Oder steht er etwa nicht hinter seiner Freundin Taylor Swift? Doch, das tut er! Ed Sheeran antwortete auf Instagram jetzt nämlich einem seiner Fans mit einem klaren Kommentar: Der "I Don't Care"-Star schrieb darin: "Ich habe mit Taylor persönlich gesprochen, wie immer." Okay … Und was heißt das jetzt? 

 

Ed Sheeran: Zwischen Taylor Swift und Justin Bieber

Da Ed Sheeran gerade mit Justin Bieber (25) und ihrem gemeinsamen Song "I Don't Care" einen Mega-Hit landete, kann er natürlich nicht seinen guten Kollegen fertig machen, oder sich auf eine der beiden Seiten stellen – wahrscheinlich drückt er sich deshalb so vorsichtig aus. Immerhin versichert er uns, dass er mit Tay über das Drama gesprochen hat. Damit ist klar, dass Ed immer hinter seiner guten Freundin Taylor Swift gestanden hat, und sie in ihren Aktionen unterstützt. Toll! Klar, hätten wir uns mehr von seinem Statement erhofft – aber mal ehrlich: Ist es nicht irgendwie sympathisch, dass Ed sich nicht – wie so viele andere – extrem in die Sache einmischt?

Folg uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das könnte dich auch interessieren:

Gönn dir die neue BRAVO für mehr Star-News:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .