Corona: Schule in den Sommerferien

Durch Corona wurden Schulabläufe, Prüfungen und Lehrpläne auf den Kopf gestellt. Nun nach den Corona-Lockerungen stellen sich Bund und Länder die Frage: Wie geht es weiter? Sollte die Schule in den Sommerferien stattfinden?

Einige Schulen haben bereits wieder geöffnet, aber es gelten besondere Abstands- und Hygieneregeln. Diese werden auch weiterhin eingehalten, falls die Schule in den Sommerferien öffnet.
Einige Schulen haben bereits wieder geöffnet, aber es gelten besondere Abstands- und Hygieneregeln. Diese werden auch weiterhin eingehalten, falls die Schule in den Sommerferien öffnet.
 

Schule in den Sommerferien

Ein Großteil der Schüler konnte während der Corona-Krise nicht zum Unterricht wie gewohnt. Nun macht man sich Gedanken, wie und vor allem wann man den Unterrichtsstoff nachholen kann. Statt Sommerurlaub also Unterricht? Die Stadt Berlin überlegt tatsächlich, dies zu veranlassen und die Schule in die Sommerferien zu verlegen. Noch ist das Projekt allerdings nicht final beschlossen.

 

„Sommerschule“ in Berlin

Berlin möchte als erste Stadt nach den Corona-Lockerungen Unterricht in den Sommerferien anbieten. Die Regierung sieht gerade hier einen großen Bedarf. Die Bildungs-Senatorin in Berlin erklärt: „Das ist keine Kürzung der Sommerferien. Das ist ein Angebot für sozial benachteiligte Kinder, für das wir mehrere Millionen Euro in die Hand nehmen.“

 

Schule in den Sommerferien nicht für alle Schüler

Wie aus dem Statement hervorgeht, ist die Schule in den Sommerferien nicht für alle Schüler gedacht. Die „Sommerschule 2020“ richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, die in Zeiten von Home-Schooling zurückgeworfen wurden. Für sie ist es eine gute Möglichkeit den während der Corona-Krise verpassten Stoff nachzuholen. Wenn solche Schüler den Schulrucksack also schon in den Sommerferien packen, haben sie auch die Möglichkeit, sich optimal auf den offiziellen Schulstart vorzubereiten.

 

Unterricht in der Sommerschule

Anders als normal, sollen vor allem die Jahrgangsstufen 1 und 2 sowie 7 bis 9 gefördert werden. Während der Sommerschule können so maximal acht Schüler in einer Gruppe in den Hauptfächern wie Mathe, Deutsch und Englisch unterrichtet werden. Schüler, die während der Corona-Pandemie nur wenig Unterstützung durch ihre Eltern erhalten haben, können so vom gemeinsamen Lernen in der Schule während der Sommerferien profitieren. Die besten Tipps zum Mathe lernen werden die Schüler während der Sommerschule allerdings nicht von ihren gewohnten Lehrern bekommen. Der Unterricht soll durch den Einsatz pensionierter Lehrer oder Lehramts-Studenten realisiert werden.

Weitere Facts zu Schule und Job, Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .