Corona-Krise: Wie gefährlich ist dein Handy?

Klar! Hände waschen gehört dazu. Aber welche Gefahr birgt eigentlich dein Handy zu Zeiten von Corona? Das musst du wissen…

Auf dem Handy-Display tummeln sich viele Keime, auch Corona-Erreger?
Auf dem Handy-Display tummeln sich viele Keime, auch Corona-Erreger?
 

Das Handy als gefährlicher Corona-Überträger?

Wer kennt’s nicht. Ständig wischen wir auf unseren Handy-Displays herum und irgendwann ist es völlig verschmiert. Gerade auf Alltags-Gegenständen wie unserem Handy tummeln sich haufenweise Keime! Gerade in der Corona-Krise sollten wir deshalb auch hier mehr Hygiene walten lassen, auch wenn unser Smartphone gar nicht sooo gefährlich ist, wie es zunächst erstmal vermuten lässt.

 

Corona-Krankheitserreger auf Oberflächen

Es ist noch nicht geklärt, wie lange sich die Corona-Erreger auf bestimmten Oberflächen halten. Grundsätzlich ist es dennoch so, dass Handys und Laptops zum größten Teil in unserem eigenen Gebrauch und somit auch nur mit uns in Berührung sind. Somit gibt es auch weniger Krankheitserreger auf den Gegenständen. Solange du dein Smartphone also nicht mit zig Leuten teilst, gibt es keine Gefahr und du kannst ganz beruhigt sein.

 

Handy-Hygiene in der Corona-Krise

Trotzdem gibt es ein paar Dinge in puncto Handynutzung, auf die du natürlich in der Corona-Krise achten kannst, um dich selbst vor einer Infektion zu schützen.

  • Gib dein Handy niemals in andere Hände! Solange es nur mit dir Berührung hat, kannst du auch sicher gehen, dass keine Krankheitserreger auf das Display gelangen.
  • Zusätzlich kannst du 1x am Tag, beispielsweise abends, dein Display und auch die Rückseite deines Smartphones desinfizieren. Sprüh dazu einfach Desinfektionsmittel auf ein Tuch und reibe damit vorsichtig über die Handyoberfläche. Achte darauf, dass keine Flüssigkeiten in die Handy-Öffnungen gelangt.
  • Wenn du dein Handy ständig in Benutzung hast, solltest du noch mehr vermeiden, deine Hände ins Gesicht zu führen.
  • Falls du einkaufen gehst und mit Bargeld in Berührung kommst, solltest du auf jeden Fall auf dem Heimweg das Wischen auf dem Handy-Display vermeiden. Nachrichten kannst du auch noch checken, wenn du dir die Hände gewaschen hast. Alternativ kannst du auch ein hautfreundliches Desinfektionsmittel für die Hände benutzen.
  • Nach wie vor gilt: Nicht in Panik geraten! Achtsam bleiben! Regelmäßig und gründlich Hände waschen! Das hat wirklich oberste Priorität!

Mit diesesen Handy-Hygiene-Tipps bist du bestens gewappnet und gehst keine gesundheitlichen Risiken in der Corona-Krise ein. Dein Handy ist nicht so gefährlich, wie du denkst! In diesem Sinne: Bleib gesund!

Noch mehr Hacks, Trends, Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!