Corona-Schock: Geht Netflix offline?

Gerade haben wir uns an die häusliche Isolation einigermaßen gewöhnt und uns mit dem Gedanken endloser Netflix-Binges getröstet. Doch jetzt folgt der nächste Corona-Schock: Geht Netflix bald offline?

Corona-Krise: Werden wir künftig nicht mal mehr unsere Lieblingsserien auf Netflix streamen können?
Corona-Krise: Werden wir künftig nicht mal mehr unsere Lieblingsserien auf Netflix streamen können?
     

    Extremer Datenverkehr durch Corona

    Da viele aufgrund der Corona-Krise von zu Hause arbeiten müssen, nimmt die Anzahl an Videokonferenzen und Synchronschaltungen zu, was einen extremen Datenverkehr bedeutet. Zusätzlich nutzen noch mehr Leute Netflix und Co., um ihre Lieblingsserien zu streamen. Irgendwann kann also auch Deutschland an seine Breitband-Kapazitätsgrenzen kommen.

     

    Netflix reduziert Video-Qualität

    Nach Angaben der Bundesnetzagentur sind die Netze in Deutschland derzeit stabil und gravierende Beeinträchtigungen werden aktuell nicht erwartet. Trotzdem wird Netflix eine krasse Änderung vornehmen. Um das Netz zu entlasten, reduziert Netflix die Streaming-Qualität in Europa. Dem Streaming-Dienst zufolge soll die Netzbelastung dadurch um 25 Prozent gesenkt werden. Die Einschränkung der Qualität wird 30 Tage gelten, trotzdem können die User Filme und Serien weiterhin in guter Qualität schauen, so Netflix. Auch YouTube hat sich für diesen Schritt entschieden. Das Unternehmen hat verkündet, "vorübergehend alle Übertragungen in der EU auf Standardauflösung zu schalten". Netflix und YouTube bleiben also online und schrauben nur die Qualität ein bisschen runter. Auch in der Corona-Krise gibt es nämlich noch echt coole Features auf Netflix z.B. die neue Party-Funktion zu entdecken! Also, immer optimistisch bleiben!

     

    Drama um Zwangspause auf Netflix

    Dennoch dreht sich rund um den beliebten Streamingdienst ein regelrechter Corona-Schock: Netflix pausiert die Produktion aller Serien und Filme für eine vorerst festgelegte Zeit! Normalerweise starten nahezu jeden Tag neue Filme und Serien auf unserem Lieblings-Streaming-Dienst, doch nun können wir aus Sicherheitsgründen unsere heiß ersehnten Fortsetzungen und Neuerscheinungen tatsächlich erstmal vergessen.  

     

    Welche Netflix-Serien sind besonders davon betroffen?

    Neben einigen Drehpausen für bestimmte Serien wie z.B. „Der Denver Clan“, “The Blacklist“ oder „Peaky Blinders“, treffen uns diese Informationen zu den Absagen der Netflix-Fortsetzungen ganz besonders hart:

    • "Stranger Things" Staffel 4: Die Drehpause für die Kult-Serie ist zunächst für zwei Wochen angesetzt. Bleibt zu hoffen, dass es danach weitergeht.
    • „The Witcher"“ Staffel 2: Hier ist noch nicht geklärt, wie lange der Dreh unterbrochen wird, da das Corona-Virus leider Kristofer Hivju getroffen hat. Ein Schock für alle Fans!
    • „Riverdale“ Staffel 4: Auch hier steht ein Crew-Mitglied unter Verdacht einer Infektion mit dem Virus, weshalb der Dreh bis auf weiteres pausiert.

    Weitere Entertainment-Tipps, Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!