Hände desinfizieren: So geht's richtig

Bakterien, Viren und Co.: Im Kampf gegen fiese Krankheitserreger verwenden viele Menschen Desinfektionsmittel. Dabei gibt es jedoch deutlich mehr zu beachten als du vielleicht denkst. Wir verraten dir, was du bei der Anwendung von Desinfektionsmittel beachten solltest, wie du deine Hände richtig desinfizierst und welche Produkte dir dabei helfen. 

Hände desinfizieren: So geht's richtig
Desinfektionsmittel für die Hände schützt uns vor fiesen Keimen und Krankheitserregern.

Ein Desinfektionsmittel für die Hände hat fast jedes Mädchen in der Handtasche. Kein Wunder, schließlich ist Desinfektionsmittel die einfachste Möglichkeit, um sich unterwegs vor fiesen Bakterien zu schützen. Denn egal, ob wir Griffe in Bus oder Bahn anfassen, uns auf dem Geländer der Rolltreppe abstützen, oder die öffentliche Toilette nutzen (beispielsweise in der Schule) – überall lauern unzählige Bakterien und Viren, die wir uns einfangen und im nächsten Schritt auch weiterverbreiten können. Um eine Übertragung der Krankheitserreger zu vermeiden, hilft gründliches Händewaschen und zwar regelmäßig! Ist man unterwegs, ist die Sache mit dem Händewaschen allerdings nicht immer so leicht. In diesem Fall greifen die meistens von uns zu einem Handdesinfektionsmittel. Damit die Handdesinfektion aber überhaupt etwas bringt, ist es vor allem wichtig, die Hände richtig zu desinfizieren. Wir erklären dir, wie das funktioniert: 

 

Hände desinfizieren in sechs Schritten

1. Desinfektionsmittel in die Hände geben und bis zu den Handgelenken verreiben. 

2. Mit der rechten Handinnenfläche über den linken Handrücken reiben und andersherum. 

3. Finger spreizen. Handinnenflächen aufeinanderlegen sowie die Finger verschränken und mit den Handinnenflächen auf und ab reiben. 

4. Finger der rechten Hand einklappen und mit den Außenseiten der Finger auf der gegenüberliegenden linken Handinnenfläche kreisen. Anschließend andersherum vorgehen.

5. Linken Daumen in der geschlossenen rechten Handfläche reiben und andersherum. Seiten tauschen. 

6. Fingerkuppen der rechten Hand zueinander führen und mit kreisenden Bewegungen in der linken Handinnenfläche reiben. Danach andersherum vorgehen – fertig!

 

Mit diesen Produkten funktioniert‘s: 

Hände richtig desinfizieren: Mit diesen Produkten funktioniert's!
Diese Produkte helfen dir dabei, deine Hände sauber und keimfrei zu halten.
  1. Das Bio-Hand-Hygienespray mit Bio-Lavendel hilft gegen Pilze, Keime, Bakterien und Viren – und das ganz ohne Chemie! Von Dr. Bronner's, ca. 7 €.
  2. Lässt sich prima an der Handtasche befestigen und bekämpft fiese Bakterien: Reinigendes Handgel in cutem Design. Von Isana über Rossmann, ca. 2 €.
  3. Perfekt, um die Hände vor der Desinfektion zu säubern: Der Hand Cleanser mit Ingwer reinigt die Hände mit sanftem Schaum und erfrischt zugleich. Von Origins über Douglas, ca. 20 €.
  4. Mit dem praktischen Hand-Sterillium haben Viren, Bakterien und Co. keine Chance! Von Bode über hygi.de, ca. 2 €.
  5. Das desinfizierende Handgel mit Kamille und Lotus ist besonders hautverträglich, beseitigt aber trotzdem Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und Pilze. Von Sagrotan, ca. 3 €.
  6. Super sweet! Das „Einhornglitzer“-Handreinigungsgel mit Aloe Vera lässt Mädchenherzen höher schlagen und reinigt deine Hände im Nu! Von Emmi-Nail, ca. 5 €.

Wichtig: Auch wenn Desinfektionsmittel eine wirklich praktische Erfindung ist, wenn es darum geht, Bakterien und ander Krankheitserreger möglichst schnell abzutöten, so ersetzt es nicht das mehrmalige Händwaschen pro Tag. Zudem sollte man unbedingt beachten, dass nicht jedes Desinfektionsmittel gegen jede Art von Krankheitserreger wirksam ist. Beispielsweise ist nicht jedes Desinfektionsmittel viruzid. Das bedeutet, dass es Handdesinfektionsmittel gibt, die zwar die meisten Bakterienstämme unschädlich machen, dafür aber nichts gegen Viren ausrichten können.

Außerdem gilt: Mit dem Desinfizieren der Hände bitte niemals übertreiben! Das führt nämlich dazu, dass du neben den bösen Bakterien auch die guten Bakterien beseitigst, die für dein Immunsystem ausgesprochen wichtig sind. Und auch deine Hände trocknen mit der Zeit aus. Besser ist hingegen, Desinfektionsmittel bewusst einzusetzen und richtig anzuwenden!