BTS Jimin: Dieses Geheimnis verbirgt er seit 8 Jahren!

BTS-Mitglied Jimin verriet in einem Interview ein lang gehütetes Geheimnis … 🤫

BTS Jimin: Dieses Geheimnis verbirgt er seit 8 Jahren!
Wusstest du, wie sich Jimin von BTS eigentlich nennen wollte?

BTS-Fans (aka die ARMY) erholten sich gerade einmal vom gestrigen Schock, als Hit-Song „Butter“ nicht mehr auf Platz 1 der Charts war, da kommt Bandmitglied Jimin mit einem Geheimnis um die Ecke, das der Sänger schon seit Gründung der Band vor acht Jahren mit sich herumträgt. Was kommt jetzt?! 😱

BTS: 10 geheime Dinge, die noch kein Fan wusste!

 

Jimin wollte ganz anders heißen!

Wie viele ja wissen, heißen die BTS-Mitglieder auf der Bühne teilweise ganz anders. Manche Künstlernamen sind dabei besonders ausgefeilt: Min Yoongi kennen wir zum Beispiel als „Suga“ und Jung Hoseok nennt sich „J-Hope“. Andere blieben mit ihrem Künstlernamen auch ihrem echten Namen treu, wie Kim Seok „Jin“ oder auch Park „Jimin“. Dabei wollte sich Jimin ursprünglich ganz anders nennen, wie er jetzt in einem Interview mit dem amerikanischen TV-Host Jimmy Fallon verraten hat!Ich hatte Baby J und Baby G als Optionen“, erinnert sich der BTS-Star im Interview. „Aber dann habe ich darüber nachgedacht, wie es klingt, wenn ich ‚Hi, ich bin Baby J‘ sage, das klang wirklich seltsam.“ Also entschied er sich dann doch, seinen eigenen Namen zu verwenden. 😁

 

Nicht nur Jimin sollte mal anders heißen

Wo wir gerade beim Thema Namen sind: Im Interview sprechen die Jungs auch darüber, wie sie die ARMY, ihre krasse Fanbase, ursprünglich nennen wollten. Schon lange geht das Gerücht herum, die Boys wollten ihre Fanbase eigentlich „Bell“ nennen. Im Gespräch mit Fallon bestätigen sie das Gerücht nochmal und RM gibt die Hintergründe: „BTS steht auf Koreanisch für ‚Bangtan‘ und nicht für ‚behind-the-scenes‘ [hinter den Kulissen]“. RM erklärt weiter: „Wenn du ‚bell‘ [Glocke] auf Koreanisch sagst, klingt es wie ‚bang wool‘. Es beginnt mit demselben Wort, ‚bang‘“, so der Sänger. In ihrer Vorstellung hätten die Fans auf Aufruf bei ihren Konzerten mit den kleinen Glöckchen geklingelt, aber im Nachhinein sind sie sehr dankbar, dass der Name doch noch geändert wurde! Hier findet ihr das (englische) Interview:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .