Addison Rae äußert sich zu den Rassismus-Vorwürfen

Auf Social Media ist es um Addison Rae ruhig geworden, seit mehreren Tagen hat der TikTok-Star nichts gepostet. Jetzt unterbricht sie ihre Pause für eine wichtige Botschaft, Addison äußert sich zu den Rassismus-Vorwürfen!

Addison Rae äußert sich zu den Rassismus-Vorwürfen
Addison Rae zählt zu den erfolgreichsten TikTok-Stars, nach den Rassismus-Vorwürfen warteten viele Fans auf eine Entschuldigung und Erklärung.
 

Nach Rassismus-Vorwürfen: Addison Rae macht Social-Media-Pause

Addison Rae wurde in den vergangenen Wochen mit gleich mehreren Rassismus-Vorwürfen konfrontiert, ausgelöst durch Posts des TikTok-Stars. In einem schon etwas älteren Video soll Addison eine rassistische Beleidigung geäußert haben. Vor ein paar Jahren hat die 19-Jährige ein Anti-Black Lives Matter-Video repostet. Auch ein aktuelles Make-up-Video von Addison Rae sorgte für schwere Rassismus-Vorwürfe. Nachdem die Kritik an ihr immer lauter wurde, legte Addison Ende Juni eine Social-Media-Pause ein und veröffentlichte keine neuen Posts auf TikTok, Insta und Twitter. Nach mehr als einer Woche Abwesenheit hat sie sich jetzt wieder gemeldet – mit einer Stellungnahme zu den Rassismus-Vorwürfen!

 
 

Addison Rae entschuldigt sich auf Twitter: „Es tut mir wirklich leid.“

Auf Twitter äußert sich Addison zu den Rassismus-Vorwürfen und entschuldigt sich für ihr Verhalten und das Reposten des Videos: „Ich erkenne meine Fehler und will aus ihnen lernen. Ich werde nie damit aufhören, zu wachsen, zu lernen, und für diejenigen, dessen Stimmen gerechterweise verstärkt werden müssen, zu kämpfen, und ich werde immer glauben, dass Black Lives Matter. Unterstützt und lernt gemeinsam mit mir mehr über die globale Black Lives-Matter-Bewegung, falls ihr das noch nicht getan habt. Es tut mir unendlich leid und ich möchte diese Plattform, die ihr alle mir gegeben habt, dafür nutzen, ein besserer Verbündeter zu werden. Ich liebe euch alle unendlich.“

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Spotify deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .