X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Yungbluds krasses Geständnis: Die ganze Wahrheit über ihn

Yungblud ist schon seit vielen Jahren im Musik-Business unterwegs und das sehr erfolgreich. Seine Konzerte und Touren haben ihn bereits vier Mal die ganze Welt umqueren lassen und aktuell spielt er wieder einen Gig nachdem anderen im Rahmen seiner "Life On Mars" Tour. In Hamburg haben wir den Künstler persönlich zum Interview getroffen und uns mit ihm unterhalten. ⤵️

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Yungbluds neues Album wird am 2. September 2022 erscheinen
Yungbluds drittes Album "Yungblud" wird am 2. September 2022 erscheinen

Viele der großen Superstars schwärmen von dem britischen Musiker aus Doncaster. Taylor Swift droppte, dass sie ein Fan von Yungblud ist, aber auch Machine Gun Kelly, Willow und viele weitere sind begeistert von ihm. Zusammen mit Willow hat Yungblud Anfang Mai dieses Jahres den Song "Memories" veröffentlicht. Nicht nur der Song selbst hat eine tiefsinnige Bedeutung, sondern auch das Musikvideo entstammt einer bestimmten Inspirationsquelle. Yungblud erzählt uns aber auch den wahren Grund, wieso er mit der Musik anfangen hat und was er an seiner Community am meisten liebt! 💖

Das hat andere Leser*innen auch interessiert:

 

Yungblud spricht offen über seine Gefühle und seine Vergangenheit

Für alle, die Yungbluds Musik noch nicht kennen, beschreibt er diese mit folgenden Worten: "Sie handelt von der Welt. Wenn du deine Seele on fire haben möchtest und zu einer Community dazugehören willst, die dich mehr liebt, als deine eigene Familie, dann bist du hier richtig." Er selbst interessiert sich nicht für die Musik-Industrie. "Leute finden es immer komisch, wenn ich das sage, aber es ist so. Mir ist die Musik-Industrie wirklich egal. Ich sehe mich selbst auch nicht als Musiker. Ich sehe mich eher als Kommunikator, als Sprecher", so der 24-Jährige. Der Anlass seine Karriere zu starten hat jedoch einen dunklen Hintergrund. "Es ging nie darum, einen schönen Song im Radio zu haben. Es ging darum, wie ich dieses unerträgliche Gefühl der Einsamkeit loswerden kann und wie ich Menschen finden kann, die wie ich sind", so Yungblud. Für ihn ist das auch der Grund, wieso seine Fanbase so schnell gewachsen ist. "Diese Community ist ein Ort, an dem man dazugehört. Es ist ein Ort, an dem die Leute dich nicht nur dafür verstehen, dass du bist, wie du bist. Sie werden dich verdammt noch mal dafür lieben!", erzählt uns der 'fleabag'-Sänger. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Yungblud: "Ich wollte Angst und Depression in etwas verdammt Schönes verwandeln"

Seit dem 6. Mai 2022 ist der gemeinsame Song "Memories" von Yungblud und Willow auf dem Markt. "Willow ist toll. Sie ist so cool und hat es einfach drauf. Die Zusammenarbeit war klasse. Wir sind uns schon immer auf Social Media gefolgt und haben auf unsere Storys interagiert. Eines Abends sind wir ausgegangen und haben darüber geredet, zusammen ins Studio zu gehen. Zwei Wochen später waren wir schon in L.A. im Studio", so Yungblud. "Ich wollte einen Song schreiben, der es den Leuten und mir selbst ermöglicht, vergangenen Schmerz und traumatische Momente fundamental aus der Vergangenheit loszulassen. Ich wollte Angst und Depression in etwas verdammt Schönes verwandeln", ergänzt der Musiker.

"Bei dem Musik-Video haben wir uns von dem Film 'Eternal Sunshine of the Spotless Mind' inspirieren lassen. Jim Carrey und Kate Winslet spielen darin die Hauptrollen. In der Welt des Films kann man seine Erinnerungen löschen und es geht um ein Paar, das sich getrennt hat. Obwohl das Paar die Erinnerungen aneinander auslöscht, treffen sie immer wieder aufeinander. Sie sind also dazu bestimmt, zusammen zu sein", erzählt Yungblud. Falls du den Ohrwurm "Memories" und das tolle Musik-Video noch nicht kennen solltest, dann check es jetzt ab! 

* Affiliate-Link

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .